Fotografie // Welcher Modus ist der richtige?
Modus Kamera Hilfe

Fotografie // Welcher Modus ist der richtige?

Ein Rad, viele Möglichkeiten. Ich habe dir alle Abkürzungen auf dem Rad zusammengefasst und erklärt. Du fotografierst nie wieder im falschen Modus!

Mit unseren Kameras heute, haben wir unglaublich viele Möglichkeiten. Wir können nicht nur unsere Bilder anschauen und bewusst bearbeiten, sondern auch verschiedene Einstellungen mit einander kombinieren. Damals konnte man zwischen den Standard-Modi wählen. Heute kannst du aus einer Masse von Modi wählen. Und das
kann einen ganz schön überfordern.

Ich möchte dir helfen, denn passenden Modus für dich zu finden.Im Folgenden findest du somit eine Erklärung zu jedem Modus, denn du an einer digitalen Kamera finden kannst. Gleichzeitig sind alle Kameras so unterschiedlich, dass ich mich auch hier auf die 0815-Modi „beschränke“.

Welcher Modus ist der richtige?

Automatikmodus SymbolDie Automatik/Automatische Motiverkennung

Der Automatik-Modus ist der Modus mit dem alles beginnt. Du lernst deine Kamera kennen (und lieben). Der Automatik-Modus tut alles für dich. Er entscheidet welche Blende, welche Belichtungszeit, welchen ISO und so weiter du nutzen solltest. Er entscheidet sogar, ob und wann du blitzt.

Den Automatik-Modus gibt es auch in einer nicht-blitzenden Variante. Dort entscheidet der Modus auch über alle Einstellungen. Allerdings kann der Blitz nicht automatisch aktiviert werden. Dies müsstest du selbst tun.

Wie ich die Automatische Motiverkennung genutzt habe:

Ich habe den Automatik-Modus, mit Blitz nur ganz zu Anfang und sehr, sehr selten genutzt. Ich bin schnell zum Automatik-Modus ohne Blitz geswitched. Blitzlicht finde ich verdammt unsexy!

Programmautomatik SymbolDie Programmautomatik

Wie der Name schon sagt, ist auch dieser Modus ein Automatik-Modus. Jedoch hast du hier einige Freiheiten, die du im normalen Automatik-Modus nicht hast.

Die Blende und die Belichtungszeit bestimmt weiterhin die Kamera. Dafür kannst du die ISO, den Weißabgleich, die Helligkeit des Bildes, den Bildeffekt und die
Messfelder  einstellen.

Wie ich die Programmautomatik  genutzt habe:

Diesen Modus habe ich gar nicht genutzt. Rückblickend hätte ich das jedoch sehr gerne!

Der P-Modus ist ein toller Übergang von Automatik zu Manuell, beziehungsweise dessen „Vorstadien“.  Du kannst dich in diesem Modus an den Weißabgleich oder der ISO versuchen. Alles Weitere macht deine Kamera für dich.

Blendenautomatik Symbol

Die Blendenautomatik

Die Blendenautomatik tut das, was ihr Name sagt. In diesem Modus kannst du alles außer der Blende bestimmen. Du kannst die Belichtungszeit einstellen und deine Kamera bestimmt die passende Blende.

Wie ich die Blendenautomatik nutze:

Die Blendenautomatik wähle ich, wenn ich mir bezüglich einer Langzeitbelichtung unsicher bin. Bei solchen Motiven/Situationen fällt es mir schwer, die richtige Blende zu bestimmt.

Zeitautomatik Symbol

Die Zeitautomatik

Die Zeitautomatik ist das Gegenstück zu der Blendenautomatik. In diesem Modus kannst du die Blende und alles Weitere bestimmen. Die Kamera wählt bei der Aufnahme die passende Belichtungszeit dazu.

Wie ich die Zeitautomatik nutze:

Die Zeitautomatik nutze ich ebenso oft, wie die Manuelle Belichtung. Ich kann noch nicht alle Situationen richtig einschätzen und manchmal muss es einfach schnell gehen. Bin ich zum Beispiel auf einem Photo Walk oder als Tourist unterwegs, wechsle ich in die Zeitautomatik.

Manuelle-BelichtungDie Manuelle Belichtung

Der Profi-Modus, wie ihn die meisten nennen. Vor diesem Modus solltest du nicht allzu viel Angst haben. Wir leben schließlich in einem Zeitalter, indem du dir die Bilder angucken kannst, bevor sie ausbelichtet werden. Im Manuellen-Modus kannst du alles selbstständig einstellen und auswählen.

Wie ich die Manuelle Belichtung nutze:

Ich nutze die Manuelle Belichtung, wenn ich mit der Zeitautomatik nicht weiter komme, Langzeitbelichtungen aufnehmen möchte oder Zeit habe, zu experimentieren. Meist fotografiere ich in diesem Modus in Kombination mit einem Stativ. Damit nichts verwackelt.

Weitere Modi

Meine Kamera, die Canon EOS 600D hat noch weitere Modi. Diese kommen alle einer speziellen Automatik gleich. Zum Beispiel gibt es Modi für Portraits, Landschaften  und Sportaufnahmen. Diese Modi habe ich noch nie genutzt, stelle sie mir jedoch sehr interessant für Anfänger vor.

Hat dir diese Auflistung weitergeholfen? Dann teile sie doch mit deinen Freunden auf Google+, Facebook und Co!

Schreibe in deinen Kommentar, welchen Modus du am liebsten und aktuell nutzt! Ich bin gespannt von dir zu hören!

 

Das könnte dich auch noch interessieren:

Geschrieben von
Marie Lü
Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Instagram


Warning: array_merge(): Expected parameter 2 to be an array, object given in /www/htdocs/w01406b1/wandelbar-photo.de/wp-content/plugins/meks-easy-instagram-widget/inc/class-instagram-widget.php on line 294

Warning: usort() expects parameter 1 to be array, null given in /www/htdocs/w01406b1/wandelbar-photo.de/wp-content/plugins/meks-easy-instagram-widget/inc/class-instagram-widget.php on line 303

Schau auf Pinterest vorbei!