Die 9 wichtigsten Zutaten für fantastische Selbstporträts
Titelbild 9 Zutaten fantastische Selbstportraets

Die 9 wichtigsten Zutaten für fantastische Selbstporträts

Du hast dich gefragt, was du brauchst, um mega auf Bildern auszusehen? Hier sind die neun wichtigsten Zutaten für fantastische Selbstporträts. Kurz und knackig zusammengefasst!

Für fantastische Selbstporträts brauchst du einen Plan

Ich habe mich lange davor gewehrt, aber mit einem Plan sind Selbstporträts so viel leichter! Du musst dir diesen Plan nicht aufschreiben, aber du musst wissen, was du willst. Mache dir bewusst, wie du auf dem Bild aussehen willst. Wo du das Bild fotografieren willst und so weiter.

Alle weiteren 23 Fragen, die du dir stellen solltest, findest du in Fantastische Selbstporträts für Anfänger

Kamera für fantastische Selbstportraets

Für fantastische Selbstporträts brauchst du eine Kamera

Ohne Kamera keine Bilder. Dabei ist es egal, ob du dein Smartphone oder eine Kamera hast. Jeder Kamera ist besser als keine Kamera. Je professioneller die Kamera ist, desto mehr Möglichkeiten hast du. Doch für den Anfang reicht wirklich jede Kamera, die du hast. Wichtig ist, dass sie digital ist. Analoge Kamera sind wesentlich komplizierter im Zusammenhang mit Selbstporträts.

Für fantastische Selbstporträts brauchst du die richtige Perspektive

Wenn du dir einen Plan gemacht hast, dann weißt du bereits, wie du auf deinem Selbstporträt aussehen möchtest. Möchtest du zierlich oder schmaler wirken, dann fotografiere dich etwas von oben. Die Perspektive „auf Augenhöhe“ macht genau das, was ihr Name sagt. Die Froschperspektive kann deine Beine länger wirken lassen oder dich mächtig/stark wirken lassen.

Fantastische Selbstporträts – Die Leseprobe

Erfahre wie Du mit der Miss-Methode auf Bildern umwerfend aussiehst!

Das eBook „Fantastische Selbstporträts“ hilft Frauen, die Bilder von sich schrecklich finde dabei lockerer vor der Kamera und somit fotogen zu werden.

In der Leseprobe erfährst du, wie du mit einem Fernauslöser fotografierst ohne das er auf deinem Selbstporträt auftaucht.

7 kostenlose Fernauslöser-Verstecke :

100% kostenlos – Nach deiner Anmeldung schicke ich dir das Passwort & den Link zur kostenlosen Leseprobe
* indicates required
Du möchtest?

Bitte bestätige, dass du E-Mails bekommen möchtest:

Du kannst dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest DU auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.

Für fantastische Selbstporträts brauchst du das richtige Licht

Hartes Licht ist für den Anfang super schwierig und absolut nicht vorteilhaft! Besser ist weiches Licht. Da die wenigstens von uns Tageslichtlampen haben, müssen wir mit dem vorhandenen natürlichen Licht arbeiten. Das bedeutet wir sind dem Wetter, den Jahreszeiten und der Uhrzeit abhängig.

Das Licht der Sonne ist besonders weiche, wenn eine leichte Wolkendecke die Sonne verdeckt. Mehr zum Thema Licht findest du in Das richtige Licht für dein Selbstporträt.

Für fantastische Selbstporträts brauchst du einen Hintergrund

Auch hier brauchst du kein professionelles Hintergrundsystem. Suche dir einfach eine schöne Ecke bei dir zu Hause. Oftmals sind die unauffälligsten Orte, die schönsten Hintergründe. Du kannst Bettdecken, Tischdecken, Lacken oder Gardinen als Hintergrund benutzten. Auch Büsche, Sträucher, Hauswände oder ähnliches können tolle Hintergründe sein. Werde kreativ!

Selbstporträt Zutat Du

Für fantastische Selbstporträts brauchst du DICH

Neben der Kamera bist DU die wichtigste Zutat für dein fantastisches Selbstporträt! Ohne Dich gibt es kein Selbstporträt.

Für fantastische Selbstporträts brauchst du eine Pose

Kennst du diese Fragen: Wie stelle ich mich hin? Was soll ich mit meinen Händen machen? Schau dir die Posen von anderen ab. Speichere dir zum Beispiel Bilder auf Instagram, die du gut findest und mache diese Posen nach. Eine weitere tolle Quelle ist Pinterest. Lege dir eine Pinnwand mit Posen an, die du unbedingt mal ausprobieren möchtest. Auf diese kannst du immer wieder zurückgreifen.

Für fantastische Selbstporträts brauchst du die Lightroom-App

Die kostenlose Lightroom-App bietet dir alle wichtigen Bearbeitungsmöglichkeiten. Du musst dich einmal anmelden und kannst dann unbegrenzt Bilder bearbeiten. Mit der App kannst du zum Beispiel die Belichtung und die Farben anpassen. Außerdem kannst du dir die Presets (Filter) von anderen Personen speichern und eigene anlegen.

Mehr Infos zur kostenlosen Lightroom-App

Speichers dir auf Pinterest!

Pinterest Anleitung Gif
Das brauchst du für fantastische Selbstporträts

Alle Zutaten auf einen Blick

  • Eine gute Vorbereitung mit einem guten Plan
  • Die wichtigste Zutat bist DU
  • Eine Kamera, die du kennst
  • Einen gleichmäßigen, schönen Hintergrund
  • Einen bewölkten Himmel, für weiches Licht
  • Die schmeichelhafteste Perspektive
  • Finde eine Pose, mit der du dich wohlfühlst
  • In der kostenlosen Lightroom-App kannst du deine Bilder wie ein Profi bearbeiten
Geschrieben von
Marie Lü
Schreibe einen Kommentar

Instagram

Connection error. Connection fail between instagram and your server. Please try again

Schau auf Pinterest vorbei!