5 einfache Einsteiger-Tipps für die Makrofotografie

Makrofotografie 5 Tipps

Ich habe mein Traum-Objektiv testen dürfen. Das Canon EF 100mm f/2.8 Macro IS USM L.

Die Makro-Fotografie hat mich schon immer sehr interessiert. Allerdings liegt sie seit meiner Spiegelreflexkamera auf Eis. Meine vorherige Kamera hatte einen „Makro-Modus“, welchen ich so gut wie immer nutze. Bei einer Spiegelreflexkamera gibt es diesen Modus nicht. Dafür ein Objektiv und das wäre das Canon EF 100mm f/2.8 Macro IS USM L. Allerdings würde das gute Stück 450,00 € – 760,00 € kosten. Nicht gerade erschwinglich für eine Schülerin oder Auszubildende.

Dank Objektiv-Verleih Sturm durfte ich das Objektiv drei Tage lang testen und damit auf Fotostreifzug gehen. Und natürlich sollst auch du ein Nutzen davon haben.

Canon EF 100mm f/2.8 Macro IS USM L
Canon EF 100mm f/2.8 Macro IS USM L ausgeliehen bei Objektiv-Verleih Sturm

Eine Alternative zum Makro-Objektiv: Nahlinsen

5 Tipps für die Makrofotografie

Makrofotografie-Tipp Nr. 1 – Geh nah ran!

Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran.

– Robert Capa

Nicht in allen Bereich der Fotografie ist dieser Ratschlag hilfreich. In der Makrofotografie ist es jedoch das Beste, was du machen kannst. Das Canon EF 100mm f/2.8 Macro IS USM L kann dein Motiv 1:1 ablichten und darstellen. Ist das geil oder ist das geil? Zudem ist es eine Festbrennweite, rein oder  raus zoomen kannst du somit nicht.

Makrofotografie-Tipp Nr. 2 – Arbeite mit Strukturen

Bist du nah an dein Motiv ran gegangen, kann es schnell langweilig wirken. Also arbeite mit deinem Motiv. Schau dir die verschiedenen Ebenen an und nutze sie. Fotografiere statt des Vordergrunds das Innere einer Blume. So fotografierst du das, was das Menschliche Auge kaum sehen/begreifen kann.

Makrofotografie-Tipp Nr. 3 – Lerne Fokussieren

Du wirst schnell merken, dass der Autofokus dich nicht weiter bringen wird. Die Messfelder werden einfach nicht erkennen, welche Ebene du fotografieren möchtest. Daher solltest du möglichst oft manuell fokussieren. Das kann dir auch in anderen Fotografie-Bereichen helfen!

Makrofotografie-Tipp Nr. 4 – Nutze deine Blende

Du wirst schnell merken, dass die Blende ein wichtiger Faktor in der Makro-Fotografie ist. Je kleiner die Blendenzahl, desto größer der Ärger mit einem scharfen Bild. Ich bin ein großer Fan von kleinen Blendenzahlen. Ich kann mit einer recht kurzen Belichtungszeit arbeiten und dennoch sind die Bilder hell und klar. Gleichzeitig ist der der Hintergrund schön unscharf.
In der Makro-Fotografie hast du kaum Hintergrund und falls doch, reicht auch eine etwas höhere Blendenzahl. Problematisch wird es ohne Stativ und mit wenig Licht. Dann sind verwackelte Bilder vermutlich garantiert. Daher solltest du entweder mit der Blende oder mit einem Stativ arbeiten.

Makrofotografie-Tipp Nr. 5 – Nimm winzige Motive & bring sie groß raus

Besonders beeindruckend sind Bilder, welche kleine Motive groß raus bringe. Daher sind Insekten gerne fotografiert. Ich fotografiere jedoch lieber Blumen. Hierbei versuche ich eine Perspektive zu wählen, sodass ich das kleinste Detail groß fotografieren kann. Oder ich nutze von Anfang an klein Blumen und Knospen

Alle Makrofotografie-Tipps auf einen Blick:

1. Geh nah ran!

2. Arbeite mit Strukturen

3. Lerne Fokussieren

4. Nutze deine Blende

5. Nimm winzige Motive und bring sie groß raus!

Weitere gute Makro-Fotografie-Tipps:

Pin mich!

Pinterest Anleitung Gif
5 einfache Makrofotografie-Tipps für Einsteiger
Wandelbar Photography

You Might Also Like

10 Kommentare

  • Antworten Kerstin - Photoworld 12/14/2015 at 1:28 pm

    Hallo,

    ich muss sagen, ich fotografiere auch gerne Menschen. Aber die Makrofotografie ist und bleibt wohl mein aller liebster Bereich. Und ich kann auch jedem nur ein richtiges Makroobjektiv empfehlen.

    Ich persönlich würde gerne mal das Canon 85mm oder auch das von Sigma austesten, eben für die Portraitfotografie. Bisher bin ich mit dem 50mm 1.4 unterwegs, aber ich habe schon so viel gutes über das 85mm gehört, dass ich es auch gerne mal probieren würde. Daher wären so ein paar Testtage schon super 🙂
    (Mail: Kerstin.Tschirner@gmx.de)

    Von deinen Makrobildern gefällt mir Nr. 3 wegen dem Bokeh sehr gut und Nr. 6, denn ich mag bei Makrobildern, wenn der Hintergrund gleichmäßig und sanft verläuft 🙂

    LG Kerstin

  • Antworten Eva Katharina 12/15/2015 at 1:10 pm

    Ich bin ja auch ein großer Fan der Macro Fotografie, ich habe allerdings schon in diesem Traum investiert. Man könnte sagen mit der günstigen Version des Canons, dass du getestet hast: das Sigma 105mm.
    Deine Bilder sind toll geworden, allerdings würde ich mir mehr Tiefenschärfe wünschen. Das ist finde ich genau das interessante an Macro Bildern. Das dritte Macro Bild hat ein tolles Bokeh!

    Ich habe im Moment leider wirklich keine Ahnung, welches Objektiv ich gern mal ausprobieren würde.. Deshalb lasse ich anderen den Vortritt 🙂

    Liebe Grüße,
    Eva

  • Antworten FOTO GRUESSE 12/15/2015 at 4:33 pm

    wow, wirklich tolle fotos, am besten gefällt mir das mit den wassertopfen. welches objektiv ich ausprobiern würde, weiß ich auch gerade nicht auf die schnelle, aber würde mich natürlich trotzdem über den gewinn freuen:
    fotogruesse(at)yahoo.de

    lg angela

  • Antworten Einzelkämpferin 12/16/2015 at 7:42 pm

    Ich würde das 85mm f/1.4 ausleihen, weil ich die ziehende Schärfe sehen möchte und sehen mag, was das Teil kann, Farbgetreue, Kontraste, Schärfe 😀

    Makro-Fotografie hatte ich ja in meiner Bachelor-Arbeit, es ist einfach unfassbar, was man da alles noch wissen und lernen kann. Damit hatte ich mich vorher nie beschäftigt und war überwältigt von dem Know-How, was dahinter steckt. Ich mag dein zweites Bild am Liebsten, sehr tolle Kompositon und Ausschnitt. Das liegt dir sehr gut

  • Antworten Mari 12/17/2015 at 4:24 pm

    Das letzte Bild ist auch mein Favorit 🙂
    Das 85mm hätte ich auch gerne getestet, allerdings wusste ich, dass ich in dem Testzeitraum keinen Menschen gehabt hätte, den ich fotografieren hätte können. (Was ein langer Satz 😀 )

    Ich wünsche dir viel Glück!

  • Antworten Mari 12/17/2015 at 4:26 pm

    Mir gefällt gerade das super unscharfe 🙂
    Ich bin aktuell noch auf dem nur Canon Trip, daher lasse ich bis jetzt die Finger von Sigma. Bis jetzt habe ich nicht nur gutes darüber gehört. Und bei einer solchen Investition möchte ich mir schon sicher sein.

  • Antworten Mari 12/17/2015 at 4:29 pm

    Dieses Bild musste ich auch einfach machen! Ich habe es schon so oft bei anderen bewundert.

    Ich wünsche dir viel Glück 🙂

  • Antworten Mari 12/17/2015 at 4:30 pm

    Vielen Dank!
    Das 85mm scheint sehr gefragt zu sein 🙂

    Viel Glück!

  • Antworten Kasia 12/24/2015 at 7:02 am

    Wundervolle Bilder! Ich sollte auch wieder einmal öfter Makros machen, habe allerdings kein spezielles Objektiv dafür. Habe mir nur seiner Zeit Makrozwischenringe gekauft und diese mit meinem 50mm 1.8 verwendet :)!

  • Antworten Fisheye - Durch das Auge eines Fischs - Wandelbar - Photography 04/04/2016 at 6:19 am

    […] befindet sich das Objektiv nicht in meinem Besitzt. Ich habe es mir erneut ausgeliehen. Wenn du dennoch dauerhaft Spaß damit haben möchtest, dann kann ich dir eine Vorsatzlinse […]

  • Mein Kommentar

    « « Leihen statt kaufen – so sparst du Geld beim Fotoequipment ◌◌◌ So schaffst du den Einstiege in die Mond-Fotografie » »