Was machst du da eigentlich? // Wie viel Zeit beansprucht einen Blog?

Uhr Close Up

Es ist wieder so weit. Das Leben kommt mir dazwischen. Es ist Klausurphase, Familienfeierlichkeiten stehen an und die Zeit rennt.
Auf der Familienfeier wird mein Fotobuch von Saal-Digital herumgereicht. Und irgendwann kommt die Frage:

Wie viel Zeit steckst du täglich in deinen Blog?

Zwei Stunden?
Ein Blog, so wie jedes andere Hobby auch, braucht seine Zeit. Um angekommen zu sein, braucht ein Blog meist 4 Jahre. Täglich ca. 4 Stunden. Manchmal auch mehr. Außer Sonntags, da maximal eine Stunde.

Was passiert in den 4 Stunden?

Erst einmal werden die Seitenaufrufe gecheckt. Dicht gefolgt von den E-Mails und der Facebookseite. Es werden Blogbeiträge geschrieben, bearbeitet oder recherchiert. Je nach Länge und Komplexität dauert die Recherche unterschiedlich lange. Dazu kommen dann noch die Korrektur, Bilder bearbeiten, hochladen und einfügen, das Veröffentlichen und promoten des Blogs.
Mit einem Beitrag am Tag ist es jedoch nicht getan. Ich mache meist alles durcheinander und verzettel und verplane mich dadurch sehr leicht. Eindeutig nicht förderlich, anders aber kaum zu schaffen.

Denn, es kommen noch einige Posten dazu!

Bilder müssen gemacht oder wiedergefunden werden. Ebenso wie Ideen und Wörter.
Nebenbei läuft das Leben. Oder doch anders herum?

Prioritäten setzten

Ich gehe noch zur Schule, mache mein Abi. Morgens um 5:30 Uhr fängt mein Tag an und hört meist um 22:00 Uhr auf.
7,5 Stunden Schlaf. Um 16:15 Uhr bin ich ca. zuhause. Dann heißt es: für Klausuren lernen, zwei Referate vorbereiten, Hausaufgaben machen und leben. Dafür und für das Bloggen habe ich fünf Stunden und 45 Minuten Zeit.
Am liebsten blogge ich am Wochenende. Da ist der Stress nicht all zu groß. Man hat mehr Zeit. Dennoch kann einem das Leben immer wieder dazwischen funken.
Da heißt es: Prioritäten setzten. Lernen statt bloggen.

Wir genießen zu wenig das Leben!

Deswegen ist Sonntag auch mein Sonntag. Es wird nichts gebloggt, promotet oder Sonstiges. Ab und zu die Statistiken checken und das wars.
An erster Stelle steht das Leben. An zweiter Stelle Schule und an dritter Stelle das Bloggen. Deswegen kommt manchmal eben auch kein Beitrag online.
Manchmal steht das Bloggen auch über der Schule. Meistens dann, wenn ich es nicht einsehe, das Unmögliche, welches unsere Lehrer verlangen möglich zu machen. (Manchmal fährt man damit sogar besser)
 

Mein Blog beansprucht ca. 4 Stunden am Tag.

Das sind min. 24 Stunden in der Woche und 528 Stunden im Monat.

Bloggen ist nicht das sportlichste Hobby

Das stimmt! Deswegen ist ein Ausgleich unbedingt von Nöten. Alle zwei Tag wird Sport gemacht. Mindestens eine halbe Stunde hochintensiv.
 
Zusammenfassung:
 
  • ca. 4 Stunden bloggen täglich (+ promoten, Bilder, etc)
  • ca. 2 Stunden für 500 Bilder
  • Dunkelziffer, bezüglich Gedanken machen
Ein Blog beansprucht viel Zeit!
Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog?

You Might Also Like

12 Kommentare

  • Antworten notyourcomfortzone.com 10/30/2014 at 10:16 pm

    Da stolper ich über deinen Kommentar zu deinem Blog und gleich der erste Artikel spricht mir aus der erfahrenen Seele! Live to Blog or Blog to Live?

    Ich denke jeder, egal ob Musiker, Künstler oder Blogger, findet sich mal in Hoch- u.nd Tiefphasen in denen mal mehr, mal weniger geht! Wichtig ist eine gute Balance zu finden. Ich spreche insofern aus Erfahrung, als dass ich bereits Arbeite. Montag bis Freitag, 9-18Uhr. Da bleibt nicht mehr viel Zeit. Und für manche Sachen muss man sie sich nehmen.

    Ich kann dir nur sagen: Während des Studiums bloggt es sich dann doch am leichtesten! 😉
    Keep it Up.
    Julia

  • Antworten Sabrina von PlannerPassion 10/31/2014 at 6:35 pm

    Woha krass 4h hört sich viel an…

    Mein Tag fängt um 4Uhr morgens an und um 17.30Uhr komm ich von der Arbeit heim…(bin pendler)
    8h Schlaf brauch ich mindestens und was da nich zum Leben bleibt kannst du dir ausrechnen 🙂

    Meinen Blog liebe ich, aber selbst wenn ich zeitlich könnte hätte ich wohl kaum noch Spass daran… zu schnell ist da zu hoher druck da 🙁

    Deshalb blogge ich am Wochenende aber da dann auch schonmal 4-5h am Tag so komme ich von Freitag bis Sonntag auf ca. 15h pro woche und in der Zeit fotografiere, filme, recherchiere, bearbeite und schreibe ich… Meine Posts gehen aber auch nur am WE online und sind sehr viel weniger tiefgründig als deine 😉

    Aber du hast meinen tiefsten Respekt dass du das neben dem Abi stemme kannst 🙂

    Lg Sabrina

  • Antworten Lilly 10/31/2014 at 8:23 pm

    ich könnte das gar nicht so genau sagen wie lange ich für meinen blog brauche und wieviel ich darein stecke, aber ich blogge auch am liebsten am wochenende!
    ein schöner,interessanter post!

  • Antworten Duftpoesie 10/31/2014 at 9:47 pm

    Guten Abend,
    nein, dass finale Design ist echt bisher noch nicht und das Vorige gefiel mir irgendwie auch um Längen besser aber es steht soweit erst einmal. 🙂 Wenn ich mehr Lust dazu habe, werde ich mich noch einmal daran setzen und wahrscheinlich noch ein paar Änderungen vornehmen. Schauen wir mal, was noch so kommt.

    Zu den Menüpunkten bzw. den Tabs, bei mir ist keiner abgeschnitten, alle sind so zu sehen wie sie zu sehen sein sollen. Der Header selbst bleibt so wie er ist, da ich es gerne schlicht habe aber Geschmäcker sind ja verschieden.

    Lieben Gruß.

  • Antworten Joana TheBlondeLion 11/01/2014 at 7:07 am

    Ein super interessanter Post! Und das mit der Zeit kommt bei mir ungefähr auf dasselbe raus! Aber ich liebe dieses Hobby 🙂

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel mitmachen würdest! 🙂

  • Antworten Alicja P. 11/22/2014 at 8:04 pm

    hier sinds auch ca. 4 Stunden im Schnitt – Dank Kindern, Tieren und Haushalt und dem Fakt, dass ich alleine bin mit allem, komme ich allerdings aktuell auf höchstens 3 Stunden Schlaf

  • Antworten Fee 11/22/2014 at 8:04 pm

    Ein toller Post 🙂 Ich hab vor der Uni täglich viele viele Stunden in das Bloggen investiert, im Moment schaffe ich leider meistens nur maximal um die 5 Stunden pro Woche, obwohl ich es sehr liebe.
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  • Antworten Myriam Kuntze 11/23/2014 at 3:30 am

    3-4 Stunden pro Tag kommt schon hin – am WE mehr, dafür in der Woche zT weniger. Ich habe auch nicht immer dafür Zeit. Bei mir kommt an erster Stelle mein Job, dann mein Studium und dann erst mein Blog. Familie, Freunde und Haushalt sind irgendwo dazwischen. Daher schaffe ich auch nur 5-7 Posts pro Monat. LG Myriam

  • Antworten Julia 11/23/2014 at 3:30 am

    sehr schöner Post. Bei mir beschränkt sich die Zeit fürs Bloggen, Fotobearbeiten usw. da das für mich leider im Moment ziemlich in den Hintergrund gerückt ist. Ich versuche regelmäßig etwas hochzuladen aber die Zeit vergeht jeden Tag so schnell, sodass ich mich umdrehe und schon der nächste Tag da ist.

  • Antworten Aly 11/23/2014 at 4:09 pm

    Ich möchte mir gar nicht überlegen wie viel Stunden am Tag ich in meinen Blog investiere, auch wenn es nur 2 Blogposts pro Woche sind (manchmal auch nur einer aufgrund mangelnder Zeit während meines Studiums) recherchiere und sammle ich recht viele Ideen.. Es ist ein Hobby bei dem ich nicht auf die Uhr schauen muss… wenn ich nicht mehr will, dann hör ich auf. Wenn ich keine Lust hab, dann mach ich einfach was anderes, hauptsache es kommen 1-2 Posts die Woche auf meinen Blog 🙂

  • Antworten Claudia Voegeli 11/24/2014 at 5:39 am

    Würde auch gerne meinen persönlichen Blog erstellen/führen/leiten,aber dafür fehlt mir noch das nötige Fach-Wissen und daher suche ich Allerlei Artikel von Bloggern oder Tipps und Tricks übers Bloggen!!!
    Wenn ich meinen eigenen Blog erstelle,dann will ich auch etwas richtiges auf die Beine stehen und führen bzw. mit Leib und Seele dabei sein/auf die Beine stellen!!!.♥♥♥

  • Antworten Claudia Voegeli 12/15/2014 at 5:05 pm

    ♥♡♥

  • Mein Kommentar

    « « Meine Besten // September & Oktober ◌◌◌ Fotografie // Used & Vintage » »