Motto // Was ist Dummheit?

Dummheit
Wir kennen sie alle. Diese Menschen, die dumm sind. Damit meine ich nicht das wertende, beleidigende „dumm“ sondern das „dumm“ im Bezug auf Wissen, oder eben auch nicht Wissen.

Aber was ist Dummheit eigentlich? Und ab wann fängt Dummheit an?
Es gibt unglaublich viele Ansätze, aber vor jedem Ansatz müssen wir uns erst bewusst machen, welche Definition von Dummheit wir akzeptieren.


Definition: Dummheit

Im engeren Sinne ist Dummheit die mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen angemessene Schlüsse zu ziehen beziehungsweise zu lernen. Dieser Mangel beruht teils auf Unkenntnis von Tatsachen, die zur Bildung eines Urteils erforderlich sind, teils auf mangelhafter Intelligenz oder Schulung des Geistes bzw. auch auf einer gewissen Trägheit und Schwerfälligkeit im Auffassungsvermögen beziehungsweise der Langsamkeit bei der Kombination der zur Verfügung stehenden Fakten oder Daten. Die Dummheit ist ein Sachverhalt, der noch innerhalb der Grenzen normaler kognitiven Fähigkeiten liegt und deshalb von geistiger Behinderung oder Unsinn unterschieden werden kann. (Dummheit. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Band 5, Bibliographische Institut, Leipzig 1906)

Die Kurzfassung:

1. Mangel an Intelligenz  

2. unkluge Handlung, törichte Äußerung

Während meiner Recherche, bin ich auf ein Video von JuliensBlog gestoßen, welches das ganze Thema etwas hoch nimmt. Nehmt es nicht zu persönlich!

Dummheit kann man jedoch auch positiv definieren und etwas anders angehen. Etwas sehr, sehr anders. Dazu möchte ich euch folgenden Link empfehlen. Der Name der Website sagt eigentlich schon alles.

Wann Dummheit anfängt, liegt ganz im Auge des Betrachters. Ein Mathelehrer zum Bespiel urteilt anders als ein Schüler. Und was für den einen eine wahre Erleuchtung ist, ist für den anderen Alltagswissen.
Auf gewissen Art und Weise gibt es unterschiedliche Arten von Dummheit. Zum einen dieses wirklich blonde und verwöhnte Denken. Das soll keine Beleidigung gegenüber Blondinen (egal ob falsche oder echt) sein. Ich kenne viele sehr intelligente Blondinen, aber manche Menschen, egal ob blond oder nicht, ob männlich oder weiblich sind einfach blond dumm. Jedoch muss ich auch sagen, dass ich diese blonde Dummheit meist bei weiblichen Wesen bemerkt habe.

Dann gibt es noch die, welche wirklich dumm sind und sozusagen von Natur aus einfach nicht so schnell denken oder etwas aufnehmen können, wie andere. Außerdem hat Dummheit nicht immer etwas mit Wissen zu tun. Man kann im Alltag sozusagen dumm sein, aber eigentlich, was das Wissen angeht total schlau sein.

Versteht ihr was ich meine?
Ich möchte niemanden verurteilen oder beurteilen. Aber es ist irgendwie interessant darüber nach zu denken. Ich meine, warum sind Menschen dumm?

Hat das etwas mit Biologie und Wissenschaft zu tun oder ist es unser Umwelt, welche uns so sehr beeinflusst, dass andere Menschen uns dumm machen. Uns dumm da stehen lassen, können sie auf jeden Fall!

Was bedeutet Dummheit für euch? Und welche Arten kennt ihr?

Weiter geht es mit der Definition von Intelligenz und ob Intelligenz vererbbar ist.
Stay tuned!

You Might Also Like

0 Kommentare

Mein Kommentar

« « Was machst du da eigentlich? // Wieso bloggen so viele Blogger über das gleiche Thema? ◌◌◌ Bilder & Travel // Der Zentralfriedhof in Wien » »