Motto // Von Koalabären und Capri-Eis – Sinn?

Vans Burgunderrot Unisex

Vor gut zwei Jahren habe ich beschlossen, nicht nur Bilder zu zeigen. Ich merkte, dass „nur Bilder“ nicht für meine Leser interessant waren und ich selbst solche Beiträge doof fand. Bilder können mehr als 1000 Worte sagen, manche schweigen jedoch. Dann die Bilder erklären ist schwer. Eine Geschichte zu erfinden ist schwer. Und dazu noch eine mit 1000 Wörtern.

Nicht zu jedem Bild passt jede Geschichte. Schau dir meine Bilder an. Sie haben nichts mit Koalabären zu tun. Oder etwa doch? Vielleicht tragen Koalabären auch Vans oder Dunkelrot ist ihre Lieblingsfarbe. Wer weiß das schon? Bis jetzt hat sie schließlich noch keiner danach gefragt!

Und was ist mit Capri-Eis? Das Eis am Holzstab, Vanille-Milcheis mit Orangen-Wasser-Guss. Hat das etwas mit meinen Bildern zu tun? Ob du es glauben möchtest oder nicht: Ja, sie haben etwas mit Capri-Es zu tun! Für dich ist das jedoch nicht sichtbar, denn dort ist kein Capri-Eis.

Dieser Bilder vermitteln dir auch nicht, wie bequem diese Schuhe sind. Welchen Komfort sie bieten. Das würden sie nur vermitteln, wenn sie Air Max / Nikes wären.

Sie vermitteln auch keinen Modetrend. Sind nicht außergewöhnlich gestylet. Es sind einfach nur Schuhe!

Hat die Farbe eine besondere Bedeutung? Dieses Rot und dazu das Weiß?

Will sie mit diesen Bildern angeben? Warum ist dort Moos? Das ist aber eine komische Perspektive! Und wo bleibt der Rest?

Es gibt keinen Rest!

Ebenso wenig wie es einen echten Sinn hinter diesen Bildern gibt. Man könnte sie auch als Stock-Fotos bezeichnen. Fotos, die für irgendein Thema als Untermalung dienen könnten.

 „Stockfotografie ist ein Bereich der Fotografie, bei dem Bilder auf Vorrat („to have in stock“ – „auf Lager haben“) produziert werden.“

Danke Wikipedia!

 

Bis vor wenigen Minuten wusste ich nicht einmal, was ich mit diesen Bilder und diesem Text sagen möchte. Doch jetzt, jetzt kann ich es dir sagen.

Menschen denken viel. Manchmal viel zu viel. Ganz nach dem Motto „Er schreibt nicht, dann schreibe ich auch nicht!“. Du kennst das ganz bestimmt! Wir überinterpretieren gern, leben zu wenig im Moment, sprechen zu wenig aus, verpassen zu viel. Oder wir posten alles auf Facebook.

 

Das Problem

Das Problem ist, dass wir in den falschen Momenten zu viel/zu wenig denken. Alles muss Hand und Fuß haben. Alles muss einen Sinn ergeben. Es werden Gedichte von Goethe und Schiller tot-interpretiert. Bilder von Picasso und Cézanne werden auseinander genommen und erklärt. Sie müssen Hand und Fuß haben. Und natürlich einen Hintergedanken.

Wenn Blogger anfangen zu bloggen, suchen sie sich ihre Nische. Sie versuchen sich unter den hunderttausend anderen Blogs im Netz hervor zu heben, wollen etwas besonders für die Leser sein. Ein Blog mit Wiedererkennungswert. Das ist der Hintergedanken: Wiedererkennungswert.

Malen Picasso oder Cézanne ein Bild, malen sie es so, wie sie es für richtig halten. Sie kombinieren Farben, so wie sie es schön finden. Heben sich hervor durch ihre eigene Malweise (Nische). Schön und gut, dass Paul Cézanne die Farbe Gelb mit dem Göttlichen verband, doch vielleicht war es doch einfach nur seine Lieblingsfarbe. Wurde er jemals danach gefragt? Bestimmt war auch er ein Koalabär.

Meine Bilder haben keinen Sinn. Und doch haben sie etwas an sich. Vielleicht ist es das Gefühl, dass ich in diese doch so normalen Bilder gelegt habe. Vielleicht sind es die Farben, das Licht, der Schatten. Doch bitte liebe Nachwelt: Falls ich jemals berühmt werde, versucht nicht irgendeine Interpretation in meine Bilder zu pressen.

Meine Bilder sollen einfach sein. Gemütlich, wie die Schuhe. Dich Lichtsituation, wie sie nun mal ist. Ein bisschen Freiheit und das war es schon.

 

Hör auf zu interpretieren!

So viele Dinge sind nicht rational, nicht erklärbar. Picasso dachte bestimmt nicht „Oh, ich nehme jetzt die Farbe Blau, weil…“. Er dachte vielleicht „Oh, das Blau gefällt mir. Das passt da gut hin!“.

Nur weil etwas erfolgreich ist, muss es nicht zwingend einen Sinn haben. Das ist die Illusion des Menschen. Dadurch funktioniert Kunst. Jeder kann sie anders interpretieren und letztendlich hat der Künstler doch nur so gemalt, wie er es schön fand.

„Kunst ist nicht die Nutzanwendung eines Schönheitskanons, sondern das, was Instinkt und Gehirn über jeden Kanon hinaus fassen können. Wenn wir eine Frau lieben, kommt es uns nicht in den Sinn, vorher ihre Gliedmaßen zu messen.“

Picasso

 

Mein Appel und der Sinn dieses Beitrags, sowie der Bilder:

Hör auf zu interpretieren, mach einfach und suche nicht nach dem Sinn!

Was sagst du zu dem Interpretierwahn in Schule, Studium und dem Leben? Macht er in deinen Augen einiges zu nicht, bevor es angefangen hat? Oder ist er schon richtig und gut so?

Schreibe mir einen Kommentar mit deiner Meinung!

 

Oder trage dich in den Newsletter ein, um auch wirklich nichts mehr zu verpassen und das ein oder andere kostenlose Goodie mitzunehmen. Über Teilen und Liken meines Beitrages würde ich mich ebenso freuen, wie eine 1+! Drück die Köpfe und vollbringe deine gute Tat an diesem Tag.

You Might Also Like

26 Kommentare

  • Antworten Katja Heinemann 03/18/2015 at 8:14 pm

    Du kannst wirklich wundervolle Texte schreiben und ich würde dir am liebsten deine Vans klauen 🙂
    Was ich dir eigentlich mitteilen wollte: Ich habe dich für den Liebsten Award nominiert und würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest! Alle Infos findest du hier (http://amoureuxee.blogspot.de/2015/03/liebster-award.html)
    Liebe Grüße & bis zum nächsten Mal!

  • Antworten Mari 03/18/2015 at 8:16 pm

    Vielen lieben Dank!
    Irgendwas muss ich ja richtig machen, das ist schon mein zweiter Award auf einen kurzen Zeitraum 🙂
    Den hebe ich mir wieder für die Abiklausur-Phase auf. Dankeschön! ♥

  • Antworten Nicole Pauluhn Photography 03/19/2015 at 3:03 pm

    Oh ja, das spricht mir aus der Seele! Wie oft hab ich schon gehört "dein Bild ist nicht gut, es fehlt die Aussage, die Bedeutung darin". Unsinn. Ich fotografiere Menschen (meist) nicht, um auf Missstände in der Welt aufmerksam zu machen oder um eine Meinung zu vertreten und baue keine Accessoires ein, um mich auf irgendwas zu beziehen. Ich habe eine Idee, ein Gefühl, eine Stimmung im Kopf und will diese zeigen. Oder will einfach nur einen Moment mit einem Menschen einfangen. Etwas ausprobieren, was interessant klingt. Macht das das Foto zu einer schlechteren Leistung? Ich finde nicht. Es soll gefallen. Punkt 🙂
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag!
    Achso, wenn du noch an meinem Weiterentwicklungs-Vergleich teilnehmen möchtest, würde ich mich sehr über deine Bilder dazu freuen 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten Lisa Blonde 03/21/2015 at 10:42 am

    Ich danke Dir für Deine Worte. ♥
    Aber ich kann Dich gar nicht so recht verstehen. Du schreibst doch wirklich gut. 🙂
    Und schreib doch einfach mal für Dich. Vielleicht kommt ja wirklich ein guter neuer Science-Fiction-Film dabei heraus. ^^

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

  • Antworten ALABASTER MAEDCHEN 03/21/2015 at 8:23 pm

    Ich finde es schön, wenn Dinge Raum zur Interpretation lassen. Wie öde wäre es, wenn alles klar, offensichtlich und ohne tiefere Ebene wäre? Am Ende kommt es freilich auf den Kontext an, doch ich lese gerne zwischen den Zeilen. Natürlich ohne Anspruch auf Gültigkeit. Gerade die unterschiedlichen Blickwinkel machen es doch auch irgendwie spannend.

    Liebe Grüße an dich!

    Mia

  • Antworten Lan Nhi 03/21/2015 at 8:53 pm

    Gut geschrieben! 🙂
    Mir fällt es manchmal auch schwer zu schreiben. Am liebsten würde ich manchmal nur ein Bild posten, aber das würde bei vielem keinen Sinn ergeben. Interpretieren hier und da, man kann alles in dieses und jenes interpretieren.

    Liebe Grüße,
    Lani
    Blogged with Milk Tea

  • Antworten woodmouseart 03/22/2015 at 3:10 am

    Wunderbarer Blog! Gefällt mir sehr gut. ( :

  • Antworten Anne Mühlbauer 03/22/2015 at 8:27 am

    Verdammt toller Beitrag, wow!

    Ich bin da völlig bei dir, man kann ein Werk schlicht totinterpretieren. Gleichzeitig finde ich es aber wahnsinnig spannend, etwas nicht einfach als "joa, ist halt so" hinzunehmen, sondern zu hinterfragen: warum genau könnte das denn genau so sein? Manchmal mag die Antwort tatsächlich ganz banal sein – weil das andere Farbpöttchen halt gerade leer war, oder weil sich da etwas auf Deibel komm raus reimen musste und dafür halt eine ungewöhnliche Formulierung her musste… aber oft entdeckt man durch so eine intensive Beschäftigung mit einem Bild, einem Text tatsächlich mehr Aspekte, die nicht so offensichtlich sind.

    Liebe Grüße

  • Antworten Michèle Kruesi 03/22/2015 at 4:07 pm

    Aww, die Schuhe sehen toll aus. Schön bequem und tolle Farbe
    http://www.thefashionfraction.com

  • Antworten Kim 03/22/2015 at 5:57 pm

    Sehr interessanter Beitrag ! Hab mich bezüglich meines Blogs auch oft vor die Frage gestellt, wie ich Posts, die persönlichere Dinge erzählen, am besten bildlich untermale. Weil irgendwie soll es ja auch passen. Aber muss es ja gar nicht zu 100 %, wie du richtig schreibst!
    Schöne Anregung 🙂

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Antworten Bonnie 03/22/2015 at 5:57 pm

    Versteh ich nicht – wieso würden Air Max mehr bequem darstellen als Stoffsneaker?
    Air Max sind doch Laufschuhe, ich verbinde mit Laufen nichts Bequemes xD
    Aber angesagt sind die Authentic schon, also find ich sie doch sehr Modetrendig.

    Ja, Künstler wurden danach gefragt und weil diese Künstler es damals so gemacht haben, so besonders und konzipiert, nur deshalb sind sie ja heute noch so berühmt. Jemand, der einfach nur aus Freude Blumen malt, wird nie auf der gleichen Ebene stehen wie Monet oder Georgia O'Keeffe.

  • Antworten Annika Hö 03/22/2015 at 9:29 pm

    Ein toller Beitrag, ich musste schmunzeln 🙂
    Und ja, gerade in der Schule wird uns doch allen eingeimpft, dass wir alles "tot"-interpretieren sollen. Manchmal hat sich ein Künstler/Dichter vielleicht einfach nichts dabei gedacht.
    Wir sollten diese Leichtigkeit behalten.
    Alles Liebe,
    Annika von annywhere

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:46 pm

    Momentan bin ich leider wieder im Abistress, daher wird das nix mit den Vergleichsbildern :/
    Deine angesprochene Situation ist auch für mich unverständlich. Fotografie hat schließlich auch viel mit "schöne Dinge festhalten", Erinnerungen und Momenten zu tun 🙂

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:49 pm

    Science-Fiction wird es wohl nicht werden 😀

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:49 pm

    Stimmt!

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:50 pm

    Richtig!
    Letztendlich kann man natürlich auch einfach nur ein Bild zeigen, um es zu zeigen 🙂

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:50 pm

    Dankeschön! 🙂

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:52 pm

    Dankeschön 🙂
    Da sind wir einer Meinung!

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:53 pm

    Sind sie auch 🙂 Außerdem sind sie unisex…Passen also theoretisch zu jedem 🙂

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 4:54 pm

    Naja… ich finde schon!
    Würden diese noch Leben, würden einige verblüfft sein wie "sinnlos" sie doch eigentlich malen.

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 6:08 pm

    Das ist natürlich auch eine Sichtweise 🙂
    Mir fehlen manchmal auch Illustrationen für den ein oder anderen Post. Man kann ja auch nicht alles fotografieren…

  • Antworten Mari 04/06/2015 at 6:10 pm

    Besonders das nervt mich.
    Viele wollen einem eintrichtern, dass alles einen Sinn haben muss. Falls das ihre einzige Hoffnung ist, dann ist das ja ok. Aber letztendlich ist doch unsere ganze Existenz ohne Sinn…

  • Antworten Sannes Testinsel 04/22/2015 at 12:10 am

    Ich bin gerade total neidisch auf deine tollen Bilder. Hier werde ich jetzt öfters mal vorbei schauen,echt klasse. Leider fehlt mir manchmal die Zeit zum lesen, aber du bist abgespeichert und ich komme bald wieder <3
    Liebe Grüße Susanne

  • Antworten Franschka 04/25/2015 at 10:50 am

    wow <3 die Bilder sind super schön. Dein ganzer Blog ist total toll :*
    Die Vans habe ich auch 😀
    hihi
    Wünsche dir ein schönes Wochenende <3
    Liebste Grüße
    xoxo Franschka

    http://www.franschka.blogspot.de (vielleicht hast du ja lust, mal bei mir vorbei zuschauen <3)

  • Antworten Mari 07/15/2015 at 9:04 pm

    Das freut mich zu hören 🙂
    Bilder sagen manchmal mehr, als Texte!

  • Antworten Mari 07/15/2015 at 9:05 pm

    Dankeschön!
    Ich liebe diese Schuhe. Obwohl es ein komisches Gefühl ist, wenn man Kerle mit den gleichen Schuhen sieht 😀

  • Mein Kommentar

    « « Meine Besten // November & Dezember ◌◌◌ Fotografie 1×1 // 5 Tipps & Tricks die dir das Leben einfacher machen! » »