Meine Besten // Januar & Februar
Meine Besten Januar & Februar

Meine Besten // Januar & Februar

Das Jahr 2015 ist bald ein halbes Jahr alt. Es fing kalt und turbulent an. Doch auch die ersten Sonnenstrahlen ließen sich früh blicken. Es ist wieder Zeit für einen Rückblick. Dieses Mal auf die Monate Januar und Februar.

 

Was ist „Meine Besten“?

Meine Besten ist eine Beitragsreihe, welche sich an den „Meine Besten“ Beiträge zum Thema Beauty orientiert. Ich zeige dir meine besten Bilder aus einem bestimmten Zeitraum. Jedes Bild bekommt eine kleine Anekdote und das entsprechende Datum. Den konkreten Grund, warum ich genau das Bild so gut finde kann ich dir meist nicht nennen.

Angefangen hat diese Reihe mit den Monaten Juli & August 2014 und wurde über September & Oktober, sowie November & Dezember fortgeführt.

 

Meine Besten // Januar & Februar

Diesen Januar bekam ich das erste Mal so richtig Schnee vor die Linse. Und dieses Mal konnte ich Technisch gesehen damit auch umgehen. Ebenso lernte ich mit dem Weißabgleich umzugehen. Es gibt nicht viele Lieblingsbilder in dem Ordner „Januar“. Allerdings durchaus zwei Lieblingsreihen. Der Februar brachte eine neue Aufgabe mit ein, wurde jedoch auch nicht zu dem ultimativen Fotografie-Monat.

06.01.2015

Dieses Bild, ist mein erstes richtig gut gelungenes Nagellackbild. Mir gefallen die Farben total und auch der Fokus liegt auf der richtigen Stelle. In meiner Hand halte ich meinen liebsten Goldlack von P2 und auf den Nägeln trage ich ein herrliches Blutrot von MaxFactor.

17.01.2015

Meine kleine Welt. So würde ich dieses Bild betiteln. Es wurde locker aus der Hüfte, beziehungsweise aus dem Handgelenk geschossen. Ohne durch den Sucher zu gucken. Ich finde, dieses Bild zieht den Blick des Betrachters magisch an. Es strahlt das Bild einer eigenen kleinen Welt aus. Das Bild entstand während der Bilder für den Beitrag „Fotografie // 4 geniale Festbrennweiten in einem Objektiv“. Wurde jedoch nie auf dem Blog veröffentlicht. Dafür landete dieses Bild in meiner Mappe für Braunschweig.

23.01.2015

Aufgrund eines Schulausflugs war ich im Januar in Leipzig. Obwohl es noch regnete gab es bereits die ersten frischen Blumen auf dem Wochenmarkt. Für mich sind Blumen schlicht weg wunderschön und unglaublich fotogen. Auch das Licht und die Farbkombination gefallen mir. Das Bild wirkt satt und steht im Kontrast zu dem Wetter. Zu diesem Zeitpunkt lag der Schneematsch auf den Straßen und der Himmel war mit schweren grauen Wolken bedeckt.

24.01.2015

Genau einen Monat nach Weihnachten startet das Schneegestöber. Mit diesem Gestöber konnte ich den Tütentrick ausprobieren, für gut befinden und dir verraten. Ab sofort hieß es „Eintüten bitte!“. Besonders toll an diesem Bild finde ich die Schneeflocken. Du siehst das Schneegestöber dank der dunklen Äste. Zudem liegt der Fokus auf den Flocken und nicht auf der Umgebung. Die Stille und der Schnee waren einfach herrlich!

27.01.2015

Meine erste Langzeitbelichtung ohne Stativ. Auf dem Rückweg des Infotages von der HBK Braunschweig kam ich auf die Idee, den Lkw vor mir in einer Langzeitbelichtung aufzunehmen. Dadurch entstanden diese zittrigen Leuchtspuren mit dem mystischen Hintergrund.

08.02.2015

Kaum war der Schnee da, war er auch schon so gut wie wieder weg. Dennoch konnte ich es mir nicht nehmen lassen, einige Selbstportraits mit Gegenlicht und reflektierenden Schnee zu machen. Es war eisige kalt, dafür war die Luft umso klarer. Nur manchen Passanten war der Sinn nicht ganz klar. Wer stellt sich auch freiwillig bei guten Minusgeraden auf ein Feld voll Schnee? Und das im T-Shirt? Mir gefallen besonders gut die Lens Flares (die lila „Flecken“ im Bild). Außerdem ist es eines der ersten Portraits mit meinen fast ursprünglichen Locken seit langem.

12.02.2015

Ein weiteres Nagellackbild. Dieses Mal geht es um das Design an sich. Inspiriert wurde ich dabei von Tami @herzgebluem. Ich bin ein totaler Fan von Rot und Gold in Kombination und war direkt angetan.

24.02.2015

„Jeder Blogger sollte einen Vorrat an Stockfotos haben“. Daran habe ich mir ein Beispiel genommen. Dieses Foto entstand aus einer Laune heraus. Meine Kamera lag neben mir auf meinem Schreibtisch und etwas Licht fiel auf meine Fensterbank. Da ich nichts Besseres zu tun hatte probierte ich etwas herum und kam zu diesem Stockfoto. Stockfotos zeichnen sich durch ihre universelle Brauchbarkeit aus. Stockfotos sind simple Bilder einer simplen Situation.

26.02.2015

An diesem Bild gefallen mir besonders gut der unscharfe Hintergrund und der klare Fokus auf diesem Frühlingsvorboten. Wie der Begriff Frühlingsvorbote schon erahnen lässt, entstand dieses Bild zum Anlass der gleichnamigen Blogparade „Blogparade // Frühlingsvorboten in HDR“.

28.02.2015

Mein erstes Mal mit Protokoll. Dies ist ein weiteres Selbstportrait. Aufgenommen mit einem Ringlicht in einem Parkhaus. Dieses Bild entstand für eine Schulaufgabe im Fach Kunst. Wir, die Schüler sollten uns im Sinne von Cindy Sherman inszenieren und ablichten. Wie genau ich gearbeitet habe, erfährst du in „Mein erstes Mal mit Protokoll“.

Dir hat der Beitrag gefallen? Zeig es mir! 1+, Like oder Teile meinen Beitrag via Facebook, Google+ und Co. Schreibe mir einen Kommentar zu folgender Frage:

Welches Bild magst du am liebsten? Hast du auch Bilder, die du einfach gut findest ohne zu wissen warum? Schreib mir und tausche dich mit den anderen aus!

Geschrieben von
Marie Lü
Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schau auf Pinterest vorbei!