Mein liebster Tee im Herbst
weiße Teekanne Meßmer Tee

Mein liebster Tee im Herbst

Das Wetter wird langsam immer schlechter und die grauen Wolken mit ihrem Regen werden immer präsenter.
Der Herbst ist da. In all seinen Facetten und mit dieser unheimlichen Macht, alle Menschen in ihre Häuser zu verbannen. Nur selten kommt jetzt noch die Sonne heraus und bedeckt alles mit ihrem herbstlichen Glanz. 
Es ist Zeit für DVD-Nachmittage und Tee. Eingekuschelt in einer Decke vor dem knisternden Holz-Ofen. Was passt jetzt besser dazu, als ein wunderbar erwärmender Herbst-Tee?
Zu jeder Jahreszeit gibt es einen passenden Tee. Das finde zumindest ich. Im Sommer ist Weihnachtstee irgendwie deplatziert. Oder was sagt ihr?
Diesen Herbst sind Grüner Tee und Früchtetee meine Favoriten. Grüner Tee geht immer, Früchtetee eigentlich auch. Doch welchen ich euch heute vorstellen möchte, ist dieses Jahr mein absoluter Herbstfavorit.

Er ist schwer, vollmundig und süß. Der Ägyptische Amun von Meßmer. In ihm sind Hibiskus, Brombeerblätter, Citronengras, Orangenschalen, Äpfel, Holunderbeeren, Honig, Granatapfel und Zitronenverbenenblätter vereint. Er duftet schon in der Verpackung himmlisch fruchtig und warm.
 
Der Granatapfel-Honig Früchtetee schmeckt sowohl gesüßt, als auch ungesüßt. Falls man ihn süßen möchte, empfiehlt sich einen Teelöffel braunen Tee Zucker. Honig kann im Übrigen ein toller Zuckerersatz sein. Allerdings gibt er etwas Eigengeschmack mit ab. Doch ein echter Teetrinker trinkt seinen Tee so oder so ungesüßt.

Und es gibt noch mehr, was man beim Tee trinken und zubereiten beachten sollte.       

Jeder Tee ist anders. Es gilt also nicht: Teebeutel in die Kanne und heißes Wasser drüber zu schütten. Man sollte schon auf die Verpackungshinweise achten.
Zudem ist Wasser nicht gleich Wasser. Optimales Teewasser ist kalkarm, mineralstoffreich und sauerstoffhaltig. Daher gilt es auch, den Wasserkocher regelmäßig zu entkalken.
Es gibt nichts unangenehmeres, als im letzten Schluck Tee Kalkplättchen im Mund zu haben.
 

Außerdem ist auf jeder Verpackung angegeben, bei welcher Temperatur wie viele Beutel aufgegossen werden sollten. Auch die angegebene Zieh-Zeit sollte man beachten.
Ist der Tee fertig in der Kanne, trinkt man ihn am besten sofort. Denn Tee trinkt man heiß!

Ist die Tasse nur noch halbvoll, wird nachgegossen um die Temperatur zu halten. Für einige ist es unangenehm den Tee heiß zu trinken, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran und lernt es zu genießen.


Hat man das geschafft, kann man es sich mit einer Tasse Tee und einem guten Buch oder einem guten Film gemütlich machen. Oder so wie ich, sich ein Fotobuch/Album anschauen.
Auf dem Bild seht ihr nämlich das Fotobuch, welches in der Kooperation mit Saal-Digital entstanden ist.  Darüber werde ich allerdings noch berichten.

Falls das Wetter doch mal gut sein sollte, die Sonne sich blicken lässt und alles mit Gold ummantelt, kann man den Tee toll noch einem ausgedehnten Herbstspaziergang oder dick eingepackt auf der Terrasse oder dem Balkon genießen!
Vielleicht verwandeln sich dann die deutschen Herbst-Sonnenstrahlen in orientalische Wüsten-Wärme.
 
Was macht ihr am liebsten im Herbst? Und welcher Tee ist euer Liebster im Herbst? Schreibt es mir in die Kommentare!

Mehr über Tee findet ihr auch auf
Geschrieben von
Marie Lü
Schreibe einen Kommentar

Kommentare
  • Gute Morgen.
    Das ist ein sehr schöner Beitrag. Also wir basteln im Herbst sehr viel und versuchen jede Regenfreie Sekunde zu nutzen um raus zu gehen, solange es nicht arg Stürmt. Aber auch Dvd Nachmittage dürfen ab und an mal sein 🙂

  • Wunderbarer Post!
    Jetzt hast du mir richtig Lust auf diesen Granatapfel-Honig Tee gemacht 😉
    Sonst trinke ich auch immer grünen Tee, aber der klingt sehr lecker. Beim nächsten Einkauf werde ich mal Ausschau halten… 🙂

  • Guten Abend,
    ein echt toller Eintrag. Ich bin durch und durch Teeliebhaberin und trinke das ganze Jahr über Tee. Habe glaube ich an die 20 verschiedenen Teesorten und momentan finde ich die Tees von Goldmännchen echt sehr, sehr lecker, kann sie daher nur empfehlen. Am besten gefällt mir momentan aber der Goldmännchen-Tee "Orient Express". Yummy!

    Im Herbst basteln wir, ebenso gehen wir nach draußen, außer es gießt in Strömen, dann natürlich nicht. Ansonsten backen wir sehr gerne und genießen einfach unsere Zeit.

    Lieben Gruß.

  • Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ein kleiner Muffel in Sachen Tee-testen bin. Viele Geschmacksrichtungen sprechen mich an, doch gleich eine ganze Packung kaufen? Und wenns dann doch nicht schmeckt? :'D Dann lasse ich es meist und bleibe bei meinem Zitronen-Kruemel-Tee..

  • Den Tee habe ich auch schon probiert! Der ist toll.
    Im Moment ist der Organgen-Zimt-Grüntee von Kusmi mein absoluter Favorit,
    zwar eher weihnachtlich, aber an kalten windigen Tagen einfach genau das Richtige

Instagram

Invalid OAuth access token.

Schau auf Pinterest vorbei!