Aktion // 6 Fragen zu deinem #Fotokörper
#Fotokörper

Aktion // 6 Fragen zu deinem #Fotokörper

Du schließt ein Auge und schaust mit dem anderen durch den Sucher. Das Motiv ist fixiert, deine Finger wandern zum Objektiv. Sachte drehst du am Fokussier-Ring. Sobald es scharf ist drückst du den Auslöser durch und ein Klacken erklingt. Das Bild ist gemacht.

Ich möchte eine Blogparade/Aktion eröffnen. Jeder Fotografiebegeisterte ist eingeladen mit zu machen!

 

Blogparade – #Fotokörper

Fast täglich nehmen wir unsere Kamera in die Hand und gehen auf Motivsuche. Wir schauen durch den Sucher, liegen im Gebüsch und machen Verrenkungen, da wäre manch ein Yoga-Lehrer begeistert. Alles für das eine Bild. Es könnte das Bild unseres Lebens sein.

Währenddessen spulen wir unbewusst Automatismen ab.  Automatismen, die uns so nicht bewusst sind (logisch). Diese Automatismen haben wir noch nie gesteuert, aber unter Umständen wurden sie uns so beigebracht. Um diese Automatismen soll es gehen!

Ich möchte bewusster fotografieren und wissen, was ich eigentlich mache. Und ich lade dich herzlich dazu ein!

 
  1. Welches ist dein Fotografen-Auge? Und was stört dich daran am meisten?

Mein Fotografen-Auge ist mein rechtes Auge. Ich habe bereits mit einem linken Auge versucht (aus Entspannungs-Zwecken), aber das fühlt sich falsch an und alles sehen tue ich auch nicht.

Mein Atem stört mich am meisten. Beziehungsweise meine Wange und mein Mund. Im Winter beschlägt dadurch immer mein Display und dieser ist dann so verschmiert, dass das Bilder anschauen nicht schön ist. Ebenso nervt meine hitzige Wange im Sommer.

 
  1. Mit welchem Finger drückst du ab? Und wie fokussierst du?

Ich halte meine Kamera in beiden Händen. Chapeau an alle, die es nur mit einer schaffen! Dabei liegt mein rechter Zeigefinger auf dem Auslöser oder auf dem Rädchen, welches Belichtungszeit oder Blende einstellt. Je nachdem wo mein rechter Daumen liegt.

Mit meiner linken Hand stütze ich die Kamera am Objektiv, beziehungsweise fokussiere ich. Hier für nehme ich meinen Daumen und meinen Zeigefinger. Mit dem Mittelfinger schalte ich zwischen Manuellem und Automatischem Fokus hin und her.

 
  1. Was machst du mit dem Kameraband?

Besonders beim Fotografieren in der Vogelperspektive nervt mich mein Kameraband. Es hängt immer im Weg herum, ebenso wie meine Haare. Meistens lege ich das Band dann um und fessle damit ebenfalls meine Haare.

Grundsätzlich lege ich das Band jedoch selten um. Ich finde es sehr unbequem und auch nicht sonderlich schön.

Entfernen würde ich es jedoch nie. Denn beim einfachen umher Laufen wickle ich das Band um meine Hand, sozusagen als zweite Absicherung.

  1. Wälzt du dich am Boden oder hockst du dich hin?

Ist es wirklich nötig, findest du mich auch gerne am Boden liegend, doch meist versuche ich es im Hocken. Ich liebe das Fotografieren, aber meine Hosen mag ich auch sehr gerne. Daher mache ich manche Bilder einfach blind. Dadurch werden die Motive meist noch interessanter.

Und wenn alle Stricke reißen gibt es immer noch mein Schwenk-Display mit Live-View.

  1. Deine meist genutzte Fotografier-Position?

Meistens stehe oder hocke ich. Leicht vorgebeugt oder in anderen Verrenkungen. Meistens werde ich jedoch in der hockenden Fotografie- Position fotografiert.

 
  1. Zeig dein interessantestes Outfit, in welchem du fotografiert hast, während du fotografiert wurdest!

Dieses Foto entstand auf einer Konfirmation. (Groß)Mütter müssen einfach alles festhalten. Auch, wie die Älteste in Maxikleid und Glitzer Highheels auf dem Kiesweg hockt und ein Bild macht.

 
 

 

Du hast Lust dein Fotografen-Auge oder deine Hände zu zeigen? Dann poste ein entsprechendes Bild und die Antwort der Frage auf Facebook oder Instagram unter dem Hashtag #Fotokörper!

Jeder Blogger ist natürlich eingeladen, die Fragen in einem Blogbeitrag zu beantworten und zu bebildern. Du darfst dein Posting gerne in deinem Kommentar verlinken!

Ein Aktionsende gibt es nicht. Allerdings wird es einen Sammelbeitrag geben. Wer in diesen verlinkt werden möchte, sollte seinen Beitrag bis zum 31.08.2015 veröffentlicht und bei mir kund getan haben.

Hier die Auflistung der Fragen:

  1. Welches ist dein Fotografen-Auge? Und was stört dich daran am meisten?
  2. Mit welchem Finger drückst du ab? Und wie fokussierst du?
  3. Was machst du mit dem Kameraband?
  4. Wälzt du dich am Boden oder hockst du dich hin?
  5. Deine meist genutzte Fotografier-Position?
  6. Zeig dein interessantestes Outfit, in welchem du fotografiert hast, während du fotografiert wurdest!
 
Dir gefällt die Aktion? Dann mach mit! Hinterlasse einen Kommentar und teile den Beitrag auf Facebook, Google+ & Co mit deinen Freunden und poste dein #Fotokörper Bild!
Geschrieben von
Marie Lü
Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Instagram

Invalid OAuth access token.

Schau auf Pinterest vorbei!