Warum ich keine Wasserzeichen nutze!

Wasserzeichen Verboten

Du kennst sie bestimmt auch. Diese Bilder auf denen das Logo des vermeintlichen Fotografen prangt. Am besten so platziert, dass es mit egal welchem Ausschnitt immer auf dem Bild zu sehen ist. Auch ich habe eine kurze Zeit diese Phase durchgemacht. Mich jedoch von ihr abgewendet. Aus folgenden guten Gründen!

 

Darum nutze ich kein Wasserzeichen!

Vorweg möchte ich sagen, dass es sich hierbei um Wasserzeichen handelt, welche riesig sind und sich auf den Kundenbildern befinden. Kundenbilder sind für mich im übrigen die Bilder, welche der Kunde privat bekommt und nicht, welche im Internet auf der Facebookseite des „Fotografen“ veröffentlicht werden.

 

Was ist ein Wasserzeichen?

Wasserzeichen wurden ursprünglich von Papiermachern genutzt, um zu zeigen aus welcher Papiermühle das Papier stammt. Heute werde sie in Geldnoten und Briefmarken verwendet. Diese Wasserzeichen solltest du kennen. In der Fotografie sind Wasserzeichen, welche in das Bild eingefügt werden. Das Logo, die Initialen und und und. Mal klein, mal groß.

Wasserzeichen werden auch hier genutzt um zu zeigen von wem das Bild ist und es vor der weiteren Nutzung zu „schützen“.

Wasserzeichen Das ist Meins

Die Gründe, warum ich kein Wasserzeichen nutze:

Grund Nr.1 – Es sieht scheiße aus!

Ja, ich finde, ein fettes Wasserzeichen sieht scheiße aus. Es zerstört die Ästhetik des Bildes. Bis zu einem gewissen Grad kann ich diese Wasserzeichen-Fetischisten verstehen. Das Logo sichert „Kopien“ im Internet und fremde Nutzung. Gleichzeitig ist es Werbung. Negative Werbung, die dir dein „Geschäft“ versauen kann. Denn, wer druckt sich ein Bild aus und stellt es sich auf die Kommode auf dem das Wasserzeichen prangt? Richtig: Niemand! Auch nicht dein Kunde, welcher die Bilder gekauft hat. Spricht sich dieser Fakt herum, kann es sehr schnell, sehr düster in deinem „Geschäft“ werden.

Außerdem: hast du schon mal ein Wasserzeichen auf dem Bilder eines Profis gesehen? Ich auch nicht!

 

Grund Nr.2 – Es bringt nichts!

Google kann Wasserzeichen nicht deuten, beziehungsweise deutet sie falsch. Viel effektiver sind Dateiinfos. Diese kannst du ganz einfach in Photoshop anpassen. Sie stören nicht und dennoch kannst du dem Internet signalisieren: das Bild ist meins! Zudem wird dich niemand via deines Wasserzeichens durch die Google-Suche finden. Such jemand nach deinem Namen, werden deine Bilder mit dem Wasserzeichen nicht auftauchen. Außer du hast sie mit deinem Namen benannt oder deinen Namen in die Dateiinfos gepackt.

Achso: Wasserzeichen kannst du super weg photoshoppen. Wenn du das willst.

 

Grund Nr.3 – Dein Kunde hat die Bilder gekauft

Ja, nicht nur du hast ein Recht am Bild, sondern auch dein Kunde! Nur mit seiner schriftlichen Einverständnis darfst du die Bilder im Internet veröffentlichen. Da wir hier aber von „verkauften“ Dateien sprechen, erschließt sich mir hier noch weniger der Grund, warum ein Wasserzeichen verwendet wird. Der Kunde hat das Recht, die Bilder digital privat weiter zu verwenden gekauft. Die gewerblichen Nutzungsrechte liegen vermutlich noch bei dir. Dennoch rechtfertigt das nicht, dass du quer über das Bild deinen Schriftzug legst.

 

Der Grund warum Andere Wasserzeichen nutzen:

Es soll sie vor Bilderklau im Internet schützen. Lädt der Kunde sein Lieblingsbild auf seiner privaten Facebookseite hoch, könnte es ja sein, das jemand das Bild klaut und als sein eigenes ausgibt. Daher wird ein Wasserzeichen über das Bild gelegt. Wenn es geklaut wird, weiß jeder, dass es von XY  und somit geklaut ist. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob du tatsächlich schon so wichtig bist und wenn ja, warum du diese Person nicht mit rechtlichen Schritten verfolgst. Für deinen Kunden wäre das deutlich schöner.

Eine weitere Stellungnahme zum Thema „Wasserzeichen“ findest du auf kwerfeldein.de.

Divider

Wie ist deine Meinung zum Thema Wasserzeichen? Nutz du Wasserzeichen? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum? Schreib deine Stellungnahme in deinen Kommentar!

Warum Wasserzeichen keinen Sinn machen!

You Might Also Like

8 Kommentare

  • Antworten Thomas 12/05/2016 at 8:47 pm

    Hi Marie,

    ich habe ein Wasserzeichen auf all meinen Bildern, die ich in Netz stelle oder auf meine Blogs. Allerdings ausschließlich als Branding für die Blogs, halbwegs dezent unten in der Ecke. Als Kopierschutz taugen die nichts, bei vielen Bildern würde man die mit PS leicht weg bekommen.

    Auch als Hobbyknipser verkaufe ich ab und zu mal ein Bild. An Zeitschriften, andere Webseiten, als Kalender oder verschenke welche zum Aufhängen als Print. Dabei wäre mir nie in den Sinn gekommen, da ein Wasserzeichen drauf zu machen. Ich bin ganz erschrocken, dass es sowas aber gibt, nach Deiner Schilderung.

    LG Thomas

    • Antworten Marie 12/18/2016 at 12:01 pm

      Ja, das gibt es tatsächlich. & glaube mir, ich war auch echt erschrocken und habe noch einmal nachgefragt, ob das ernst gemeint ist!

  • Antworten Marie 12/06/2016 at 6:43 pm

    Huhu,
    Große Wasserzeichen mitten auf dem Bild finde ich auch eher unschön & unnötig. Zumal jeder der etwas von Photoshop (oder ähnlichen Programmen) versteht diese easy loswird, sollte er es drauf anlegen.
    Auf mein Künstlerzeichen unten in der Ecke bestehe ich aber bei allen Fotos die irgendwie online kommen.
    Machen ja z.B Künstler im Sinne von Malerei etc. auch so.
    Und wenn ich oder die dargestellten Personen etwas ausdrucken will / wollen, gibt es ja auch immer noch die Version ohne Zeichen, die ich dann selbstverständlich auch weiter gebe.
    Die Sache mit den Dateiinfos finde ich allerdings interessant und sinnvoll. Werde ich mir nochmal genauer anschauen das Ganze!

    Liebe Grüße von Marie // https://fotografieable.wordpress.com

    • Antworten Marie 12/18/2016 at 12:04 pm

      Bezüglich einer Datei für den Druck hatte ich auch gefragt, aber da kam tatsächlich nur zurück, dass es auch diese nur mit Wasserzeichen gibt. Ganz komische Geschichte…

  • Antworten Stephi 12/07/2016 at 1:45 pm

    Hallo Marie,
    ich bin da auch echt Zwiegespalten. Es ist wie du schon sagst, Wasserzeichen sind einfach unästhetisch und wer es darauf anlegt kann das Ding ganz einfach wegschneiden oder retouschieren. Da finde ich die Lösung, die Informationen in die Dateiinfo zu packen wesentlich eleganter!

    Liebe Grüße
    Stephi

    • Antworten Marie 12/18/2016 at 12:06 pm

      Da bin ich ganz deiner Meinung! 🙂

  • Antworten flowers and polkadots 12/30/2016 at 5:15 pm

    Ich habe auch mal diese Phase durchgemacht und auf alle meine Blogfotos mein Wasserzeichen draufgehauen. Schön finde ich es aber wirklich nicht, deshalb habe ich auch damit aufgehört. Erst Recht verstehe ich nicht, wenn Fotografen ihr Wasserzeichen auf Bilder machen, für die Kunden bezahlt haben, denn wie du ja schon gesagt hast: Wer will sich denn so etwas aufhängen? Außerdem hat der Kunde ja für ein schönes Foto (von sich selbst oder whatever) Geld auf den Tisch gelegt, dann sollte dieser die Bilder auch so nutzen können, wie er/sie es möchte.

    Liebste Grüße♥

    • Antworten Marie 01/22/2017 at 1:45 pm

      Bei dem Nutzungsrecht ist das etwas komplizierter 🙂 Aber ich bin da ganz deiner Meinung: Niemand hängt sowas auf, was wiederum negative/keine Werbung für den Fotografen ist.

      Liebe Grüße zurück!

    Mein Kommentar

    « « Wie dich nur zwei Shootings besser machen! ◌◌◌ RAW Bilder mit dem HTC ONE A9 » »