Sonnenblumenportraits im Gegenlicht

Eine Shooting-Idee, welche ich in diesem (wirklich langen) Sommer umsetzten konnte, sind die Portraits von Annika im Sonnenblumenfeld. Grundsätzlich hört sich die Idee sehr simpel an, doch vor Ort ergibt sich dann der ein oder andere Stolperstein. Und diese müssen überwunden werden. Damit du besser vorbereitet bist als ich, habe ich dir alle meine Helferlein und Trick aufgeschrieben! Sodass du ohne Schmerzen & Probleme schnell zu deinem Wunschergebnis kommst.

 

Sonnenblumenportraits im Gegenlicht

Auch dieses Mal habe ich mich wieder mit Annika auf den Weg gemacht, um eine meiner Ideen umzusetzen. Dieses Mal ging es in ein Sonnenblumenfeld. Zeitlich waren wir am späten Nachmittag/ frühen Abend unterwegs. Schließlich wollten wir ein weiches Licht und einige Gegenlichtaufnahmen.

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Die Location – Das Sonnenblumenfeld

Als Location diente ein Sonnenblumenfeld. Doch Achtung: Sonnenblumenfeld ist nicht gleich Sonnenblumenfeld! Bei unserem Feld standen die Sonnenblumen recht weit auseinander. Zwischen ihnen waren Brennnesseln, Dornen und weiteres strauchiges Gestrüpp.

Tipp 1 – Ausprobieren

Schau dir die Location vorher gründlich an und probiere vorher deine Objektive aus. Nichts ist ärgerlicher, als vor Ort zu sein und nicht richtig loslegen zu können.

Tipp 2 – Kleidung

Auch wenn es warm ist: zieht lange Hosen an. Du willst dir nicht vorstellen, was dort im Gestrüpp alles krabbelt und lebt. Außerdem solltet ihr nach dem Shooting gründlich nach Zecken suchen!

Tipp 3 – Erlaubnis

Vorher den Besitzer fragen! Wir hatten das Glück, dass unser Sonnenblumenfeld nicht als Verkaufsfeld diente. Sonst hätten wir dort bestimmt nicht so einfach rein gehen dürfen.

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Das Equipment

Als Equipment hatte ich meine Canon EOS 600D und mein 50mm f/1.8 Objektiv mit dabei. Dazu kamen noch ein Gartenstuhl und ein Hocker. So konnten wir uns relativ gut durch das Gestrüpp kämpfen. Außerdem war ich so, je nach Motiv und Aufnahme entsprechend größer als Annika. Eine Heckenschere wäre allerdings auch nicht schlecht gewesen. Sonnenblumen sind nämlich sehr „starke“ und „feste“ Pflanzen. Die kannst du nicht mal eben so „pflücken“.

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Kleines Groß rausbringen

Wie gesagt, war unsere Location nicht perfekt. Doch wir haben das Beste daraus gemacht. Wir haben geschummelt! Oder auch: was nicht passt wird passend gemacht. Im Konkreten bedeutet das: Sonnenblumen wurden hin und her gebogen, abgerissen und entsprechend vor die Kamera gehalten.

Tipp 5 – Schummel

Setzte Akzente durch die richtigen Positionierung von Gegenständen und dem Model. Arbeite mit Überlappungen und wechsel die Perspektive, bis du die perfekte Illusion geschaffen hast. Bring die kleine Location Groß raus!

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Fazit: Alles kann, nichts muss

Das Shooting mit Annika war bei Weitem nicht perfekt. Wir haben den Sonnenuntergang und die Zeit deutlich überschätzt und mussten so eine gute halbe Stunde warten, bis wir starten konnten. Und auch dann war es noch nicht so, wie ich es geplant hatte. Dennoch haben wir das Beste gegeben und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Portrait, Fotografie, Wandelbar-Photography, Marie Lü

Was sagst du zu den Bildern? Gefallen sie dir? Was hättest du anders gemacht? Schreibe dein Feedback in die Kommentare! Hast du schon mal mitten in Sonnenblumen geshootet und wie war das für dich?

You Might Also Like

12 Kommentare

  • Antworten Isa 10/24/2016 at 6:05 pm

    Richtig schöne Fotos! Da wünscht man sich doch den Sommer zurück. 🙂

    Liebe Grüße
    Isa

    iisabelsophie.blogspot.de

  • Antworten Tabea 10/24/2016 at 7:15 pm

    Die Fotos sind wirklich schön und deine Tipps gefallen mir auch sehr gut! Selten wird ja um Erlaubnis gefragt, was ich aber total wichtig finde, da ich mich da immer in die Situation des Besitzers reindenke.

    Liebe Grüße

    • Antworten Marie 11/10/2016 at 7:03 pm

      Ich glaube, auf dem Land ist das immer nochmal was anderes, als in der Stadt. Aber grundsätzlich finde ich es auch super wichtig vorher um Erlaubnis zu fragen 🙂
      Lieben Gruß ♥

  • Antworten Patty 10/27/2016 at 7:24 pm

    Sehr tolle Bilder. Ich bin ganz begeistert von deinem Blog und folge dir direkt auch einmal auf Bloglovin. Würde mich sehr freuen falls dir mein Blog auch gefällt 🙂 Ich liebe es bei der Fotografie mit dem Licht zu spiele, leider geht das im Sommer viel besser als im Winter 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

    • Antworten Marie 11/10/2016 at 7:04 pm

      Vielen Dank!
      Also ich bevorzuge teilweise ja den Winter 🙂 Da kannst du auch tolle Gegenlichtaufnahmen machen & mit der Reflexion des Schnees arbeiten (falls vorhanden).
      Lieben Gruß ♥

  • Antworten Michelle 12/04/2016 at 3:34 pm

    Richtig schöne Aufnahmen! Es gefällt mir vor allem, dass du uns Tipps mitgibst und uns erzählt, wie der Tag so abgelaufen ist ode auf was man achten muss, wenn man sich auch mal in ein Feld begeben möchte!

    LG, Michelle
    http://www.charmandelle.blogspot.com

    • Antworten Marie 03/04/2017 at 9:24 pm

      Das freut mich zu lesen 🙂 ♥

  • Antworten Limalisoy 12/04/2016 at 4:34 pm

    Da ich die gleiche Kamera besitze, habe ich gleich mal genauer hingeschaut.
    Mir gefallen die Bilder sehr – vor allen Dingen das mit der scharfen Blume vor der unscharfen Person 🙂
    Sehr inspirierend!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    • Antworten Marie 03/04/2017 at 9:25 pm

      Die 600D ist wirklich toll!
      Freut mich, dass es dir gefällt ♥

  • Antworten Aksana Rasch 12/04/2016 at 5:20 pm

    Es stimmt einfach alles. Das erste Bild ist mein Favorite. Weiter so.

  • Mein Kommentar