Equipment // Ohne Kamera keine Bilder

Equipment

Weihnachten 2006, als ich also 10 Jahre alt war bekam ich meine erste Kamera. Der Anfang einer Geschichte, die bis jetzt noch nicht zu Ende ist. Im Oktober 2013 folgte meine DSLR. Seit dem hat sich mein „Equipment“ deutlich vermehrt.Und da ich Blicke hinter die Kulissen sehr spannend finde, zeige ich dir heute mein Equipment.

Mein Equipment

Equipment Canon EOS 600D

Meine Kamera

Ich besitze die Canon EOS 600D und bin sehr glücklich. Obwohl ich durchaus einen Plan hatte, was ich suche war und ist diese Kamera min Glücksgriff! Besser geht natürlich immer, doch für ihre Klasse hat sie durchaus einige Schmankerl. Beispielsweise ist das Rauschen bei schwierigen Lichtsituationen verhältnismäßig gering und sie hat einen schwenkbaren Bildschirm. Für mich unersetzlich!

 

Wenn auch du die passende Kamera finden möchtest, dann schau unter „Welche Kamera ist die richtige für mich“ vorbei. Dort sind nützliche Tipps für deine Kamerafindung aufgelistet. Inklusive Erklärungen der einzelnen Kameratypen.

 

Equipment Canon Objektiv 18-55mm

 

Mein Kit-Objektiv

Das Objektiv, mit welchem die meisten angefangen haben, habe ich natürlich auch. Das Kit-Objektiv. Für den Anfang sind 18-55 mm durchaus okay. Doch wer, so wie ich auf tolle Bokehs steht wird sich sehr bald etwas anderes wünschen.

In meine Equipment ist es noch, doch ich nutze es nur noch selten. Wobei es durchaus coole Sachen kann. Zum Beispiel 4 Brennweiten in einem sein.

 

Equipment Canon Objektiv 70-300mm

 

Mein Tele-Objektiv

Das Objektiv, dass ebenfalls seit Anfang an mit zu meinem Equipment gehört, ist mein Tele-Objektiv. Dieses Objektiv nutze ich noch seltener als das Kit-Objektiv bis hin zu gar nicht.

Diesen Sommer sind jedoch einige Aktionen mit dem Objektiv geplant. ich bin schon ganz gespannt!

 

Equipment Canon Objetkiv 50mm

 

Meine Festbrennweite

Mein Lieblingsobjektiv, meine Festbrennweite. Wenn du selbst eine Festbrennweite hast, dann weißt du vermutlich, warum ich dieses Objektiv liebe. Sehr Lichtstrak, ein tolles Bokeh und viele Einsetzungsmöglichkeiten.

Ich fotografiere so gut wie nur mit diesem Objektiv. Jedes Mal aufs neue bin ich irritiert, wenn ich mit einem „Zoom-Objektiv“ fotografiere. Sogar in diesen Momenten bewege ich mich vor und zurück, statt zu „drehen“.

Meiner Meinung nach sollte jeder eine Lichtstarke Festbrennweite habe!

 

Equipment Stativ Dörr

 

Mein Stativ

Mein Stativ gehört schon zur zweiten Generation. Mein erstes Stativ erlag seinem Verschleiß.

Mein Stativ ist das DÖRR Pro Black 3 XL und funktioniert mit einem 3D Neigekopf. Im Nachhinein betrachtet ist ein Kugelkopf sinnvoller. Dennoch bin ich mit meinem Stativ sehr zufrieden. Es wiegt knapp 3 kg und ich damit kein Leichtgewicht. Für meine zwecke funktioniert es allerdings sehr gut.

 

Equipment Ringlicht Polaroid

 

Mein Ringlicht

Du kennst vermutlich nur die großen Ringlichter. Es gibt das ganze auch in klein und als Aufsatz für das Objektiv. Ich habe hier das Ringlicht von Polaroid. Mit dabei sind verschieden farbige Ringaufsätze, sowie verschieden große Verbindungsringe.

Das Steuermodul schiebst du in den Blitzfuß deiner Kamera. Erstens ist es so nicht im Weg und zweitens kannst du es als Dauerlicht oder Blitz nutzen.

Mit diesem Ringlicht und meinem Stativ habe ich die Bilder für mein Kunstprojekt „Cindy Sherman“ aufgenommen.

 

Equipment Ersatzakku Ayex

 

Mein Kartensafe & mein Ersatzakku

Immer gut vorbereitet sein! In der Vergangenheit st es nicht selten vorgekommen, dass ich entweder meine Karte oder das Aufladen des Akkus vergessen habe. Doch damit ist Dank Ersatzkarten im Kartensafe und Ersatzakku Schluss. Mein Akku ist von Ayex und kann ich leider nicht weiterempfehlen. Ohne, dass die Kamera es vorher ankündigt ist der Akku plötzlich leer und die  Kamera aus.

Für einen Ersatzakku also ungeeignet.

 

Equipment Fernauslöser Oppilas

Mein Fernauslöser

In „Starke Frau – Starker Mann“ habe ich bereits meine Problematik mit dem Fernauslöser-Ding erläutert. Ich bin unendlich froh, dass ich meinen Oppilas Fernauslöser habe. Der ist nicht nur für Selbstportraits, sondern auch für Langzeitbelichtungen super geeignet!

 

Equipment Tageslichtlampe

Meine Tageslichtlampen

Am neusten in meiner Sammlung sind meine zwei Tageslichtlampen. Sie erhellen im wahrsten Sinne des Wortes meinen Tag oder eben meine Nacht. Dank einer 40 Stunden Woche komme ich selten dazu bei Tageslicht Bilder aufzunehmen, also mache ich die Nacht zum Tag.

Tipps und Tricks für Tageslichtlampen findest du unter „Mit Tageslichtlampen arbeiten„.

Divider

Das war und ist mein Equipment! Zumindest der technische Teil. ich glaube, dass noch einige dazu kommen wird. Doch für den nächsten Schritt sollte es reichen.

Mich interessiert jetzt natürlich, was du alles zu deinem Equipment zählst. Vielleicht brauche ich ja unbedingt etwas, dass du hast. Also zeig es mir! Schreib mir deine Must-haves in deinen Kommentar!

Weitere Equipments findest du unter floralheart.de und evakatharina.com.

Ohne Kamera keine Bilder

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Antworten Felix 05/06/2016 at 3:37 pm

    Von so einem Equipment kann ich im Moment nur träumen:D Ich habe die 700D, einen Blitz, Kabelfernauslöser und ein altes Stativ:) Derzeit besitze ich auch nur das Kit Objektiv, kenne aber soooo viele Objektive die ich gerne besitzen würde:D Die sind halt nur alle sehr teuer:D
    Dein Blog gefällt mir sehr gut;)
    Liebe grüße
    Felix:)

    • Antworten Marie 05/06/2016 at 5:28 pm

      Das mit den teuren Objektiven kenne ich auch! Bei mir stehen das 100mm und das 85mm ganz weit oben auf der Wunschliste 🙂

  • Antworten Das Fotostudio für kleines Geld - Wandelbar - Photography 05/15/2016 at 9:49 pm

    […] ich mein Equipment vorgestellt habe, möchte ich nun zeigen, wie ich damit arbeite. Zuhause, in meinen kleinen Studios […]

  • Antworten Photowalk // Wenn der Herbst auf die Libelle trifft - Wandelbar - Photography 05/17/2016 at 3:01 pm

    […] Sinne des Wortes aus der Hüfte geschossen. Alle hier zu sehenden Bilder wurden entweder mit meinem Teleobjektiv oder meiner Festbrennweite im manuellen Modus […]

  • Antworten Annette R. 06/25/2016 at 5:15 am

    Hallo Marie,
    das Ringlicht von Polaroid ist ja interessant! Muss ich mir auch mal zulegen.
    Danke für den Tipp!
    LG Annette

  • Mein Kommentar

    « « Fotografie // 3 Bildideen für den Frühling ◌◌◌ 1×1 // Mit Tageslichtlampen arbeiten » »