Wie ich meine Daten sichere!

Datensicherung Laptop Medion

Da ich mich im Juni und Juli 2017 in Kiel befinde und dort das letzte Mal meine Bilder verloren habe, möchte ich dir das Thema „Bilder-Sicherung“ näher bringen. Die meisten denken, dass die Bilder auf dem Computer oder auf der Karte sicher sind. Doch das ist ein kleiner Irrtum. Ich habe eine einfache Methode für dich, wie du deine Bilder sichern kannst.

Die Methode die ich dir vorschlage ist weder super günstig, noch super fix umzusetzen. Dafür hast du jedoch die komplette Kontrolle und bist nicht auf Dritte angewiesen. Ich sichere meine Bilder ebenfalls so. Somit bin komplett ich selbst für einen Schaden oder eben Nicht-Schaden verantwortlich!

Datensicherung USB SD-Karte

 

Externe Festplatten, USB-Sticks und CDs

Ich sichere meine Bilder doppelt, wenn nicht sogar dreifach auf zwei externen Festplatten, so wie USB-Sticks. Mache ich Bilder, speichere ich diese auf meine externen Arbeits-Festplatte. In möglichst regelmäßigen Abständen kopiere ich diese externe Festplatte auf meine zweite externe Festplatte. Zudem bin ich momentan dabei, die einzelnen Jahre auf gesonderte USB-Sticks erneut zu sichern.

Meine bisherigen Portraits habe ich immer via CD herausgegeben. Da ich diese CD so oder so brenne, brenne ich immer eine Zweite hinter her. So habe ich eine in Reserve, falls die Erste kaputt gehen sollte und kann diese sofort raus geben. Zudem ist diese CD eine weitere Sicherung der Bilder.

Datenübertragung

Wie viel Zeit und Geld muss ich aufwenden?

Es gibt Festplatten, welche automatisch Daten kopieren. Diese sind noch einmal etwas teurer, als normale Festplatten. Der Preis für eine externe Festplatte fängt im Schnitt bei 50€ für 1000 GB an. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Das kopieren der Dateien dauert ja nach PC und Datenmenge gerne eine Stunde oder auch mehr. Auch ich vergesse gerne einmal meine Bilder ein weiteres Mal zu sichern. Daher empfehle ich dir, einen Tag im Monat heraus zu suchen und diesen im Kalender ein zutragen. Ich sichere meine Bilder zum Beispiel immer am ersten Sonntag im Monat.

Datenübertragung

Originale nicht überschreiben

Viele machen den Fehler und bearbeiten ihre Bilder und überspeichern die Original-Dateien. Das kann ich dir absolut nicht empfehlen! Behalte immer die Original-Datei, die bearbeitete Datei und das fertige Bild. So kannst du das Original erneut verwenden und die bearbeitete Datei erneut bearbeiten und anpassen.

Datensicherung Externe Festplatte Datensicherung SD-Karte

Warum soll ich meine Bilder und Daten sichern?

Ja, in den meisten Fällen können digitale Daten gerettet werden. Doch nicht in allen Fällen ist dies möglich. Je größer die Datenmenge ist, desto teurer wird die Wiederherstellung. Und wenn du nun denkst, dass 100€ teuer sind, dann sage ich dir 1000€ sind in diesem Moment „normal“.

 

Ein Datenverlust kann deine eigene Schuld sein!

Neben einem Defekt von Festplatte, CD, SD-Karte oder USB-Stick kann es auch passiere, dass du deine Bilder löscht. Und damit meine ich nicht das „Papierkorb“-Löschen. Sind die Bilder gelöscht, wenn auch nur aus versehen, sind sie weg. Natürlich können auch Viren deine Daten zerstören. Und wie schnell kannst du aus versehen deine Speicherkarte formatieren oder zu schnell aus dem Kartenfach ziehen? In solchen Fällen ist eine gut geführte Datensicherung Gold wert!

Übrigens können nicht nur die Daten deiner Festplatte verschwinden. Auch die Daten deines Handys können im wahrten Sinne des Wortes verloren gehen!

Wie sicherst du deine Daten? Sicherst du sie (regelmäßig)? Schreib es in deinen Kommentar!

 

Pin mich!

Regelmäßige Datensicherung leicht gemacht!

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Antworten Caro 06/21/2017 at 7:04 pm

    Hey Marie 🙂

    Mein Mann hat ein IT-Unternehmen, wodurch ich es schon oft erlebt habe, dass Kunden die Frage „Sie hatten doch hoffentlich eine Datensicherung, ODER?“ ganz selbstverständlich verneinen. Und ja, das wird dann richtig, richtig teuer und man sollte seine Daten unbedingt regelmäßig sichern 😉
    Deine Variante funktioniert sicher (ist ja auch mehrfach abgesichert), ist mir persönlich aber zu unöko (CDs) und vor allem zu kompliziert. Wir haben einfach eine NAS – ist natürlich deutlich teurer als normale externe Festplatten, lohnt sich aber. Mit nur einem Klick startet das Datensicherungsprogramm und kopiert alles von meinem Laptop auf den Dateiserver.

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Antworten Marie 07/30/2017 at 7:20 pm

      Ein NAS haben wir auf der Arbeit auch. Bis jetzt habe ich mich da noch nicht heran getraut. Eventuell nehme ich das irgendwann mal in Angriff 🙂 Das wichtigste ist, dass die Daten überhaupt gesichert sind 😀

  • Antworten Flo 06/22/2017 at 8:14 am

    Moin Moin,

    ich sichere mich auch lieber doppelt und dreifach ab.
    Früher habe ich meine Fotos und Videos immer auf CD oder DVD gesichert. Durch RAW und Full HD bzw. 4K sind die Datenmengen aber im Laufe der Zeit immer weiter gewachsen, so dass ich pro Foto-Session ein bis zwei DVDs benötigen würde. Daher habe ich dann irgendwann auf eine externe Festplatte und einen großen Cloud-Speicher (Smartphone Daten werden sogar automatisch dorthin hochgeladen) gewechselt.
    Daten, die mir ganz besonders wichtig sind, sichere ich aber nach wie vor auch auf DVD.

    • Antworten Marie 07/30/2017 at 7:21 pm

      Das hört sich doch echt gut an 🙂 Von Clouds halte ich immer noch etwas Abstand, aber so funktioniert es bestimmt auch.

  • Antworten Elsa 07/19/2017 at 10:51 am

    Hey Marie,
    ein sehr schöner Post und du erinnerst mich mal wieder daran, dass ich unbedingt mal wieder meine Bilder für den Blog sichern sollte. Ich bin da tatsächlich ein kleines Schlumpi und mache das nur sehr unregelmäßig, wahrscheinlich einfach, weil bis dato noch nix passiert ist. Aber ich versuche, da etwas mehr Routine reinzubringen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    • Antworten Marie 07/30/2017 at 7:22 pm

      Das Problem ist: es kann immer etwas passieren. Wie zum Beispiel mir. Nur das ich sowohl Pech als auch Glück hatte 🙂 Meine Daten sind nämlich während des Sicherns abgeschmiert. Super ärgerlich!

    Mein Kommentar

    « « Durch Aufgaben motiviert Fotografieren! ◌◌◌ So erstellst du dein eigenes Levitation-Bild » »