5 x Inspiration für deine Fotografie bei Regen

Es gibt Jahreszeiten, welche von Regen, Matsche und Grau dominiert werden. Vorzugsweise beglückt uns der Winter damit. Meistens gehst du zu dieser Jahreszeit im Dunkeln aus dem Haus und kommst passend zum Sonnenuntergang wieder. Falls du es schon früher schaffst, regnet es. Wir kennen das alle.

Die Zeitspanne um Fotos im Freien zu machen wird dadurch immer geringer. Von Motivation und möglichen Motiven brauchen wir gar nicht erst reden. Doch das muss nicht sein!

5 x Inspiration für deine Fotografie bei Regen

Gerade mit Regen finden sich Motive, welche mit Sonne so gar nicht wirken würden.

Fotografie bei Regen - Haus hinter Hagel

Lehn dich aus dem Fenster

Klar, wenn es regnet, dann kommen Tropfen vom Himmel. Und gerade diese Tropfen kannst du prima aus deinem Fenster heraus fotografieren! Ebenso verhält es sich mit Hagelkörnern. Und das Beste: du wirst nicht nass!

Fotografie bei Regen - Regentropfen an Fenster

Wenn du keine Lust hast, dich aus dem Fenster zu lehnen, dann lass das Fenster zu und probiere dich mit Schärfe und Unschärfe aus. Schließlich fallen auch Tropfen an dein Fenster. Und die sind sehr pflegeleichte Motive.

Fotografie bei Regen - Bokeh Straßenlichter

Verschwommene Bilder / Bokeh-Flecken

Wenn du dein eigenes Fenster nicht interessant findest, dann geh in ein Einkaufszentrum und suche dir dort oder auf dem Weg dorthin deine Motive. Auch Bus und Bahn haben Fenster.

Falls sich der Regen legt, es allerdings schon dunkel ist, kannst du dich auf Lichtpunkte oder Reflexionen stürzen und diese fotografieren. Das geht auch ganz ohne Stativ!

Falls du keine Lust auf Tropfen hast: Einkaufzentren sind auch tolle Locations, um Portraits aufzunehmen.

Nachtrag: Die liebe Frau Sabienes hat mich darauf hingewiesen, dass die Betreiber des Einkaufszentrums das Hausrecht haben & unter Umständen ein Probleme damit haben, wenn du dort fotografierst!

Fotografie bei Regen - Einkaufszentrum Portrait

Pfützen und Spiegelungen

Wenn es regnet, entstehen logischerweise Pfützen. Auch diese kannst du einfach in Szene setzten. Die Pfützen kannst du sowohl während einem leichten Regen oder auch nach einem Regenschauer fotografieren. Unter „Wie du Pfützen kreativ einsetzt“ findest du weitere Informationen.

Es gibt bestimmt noch viele weitere Motive, Inspirationen und Möglichkeiten, Bilder bei und im Regen zu machen. Ganz abgesehen von den Möglichkeiten, welche du hast, wenn du eine wasserfeste Kamera hast.

Was machst du bei Regen? Lässt du es ganz bleiben oder holst du alles mögliche raus? Schreib mir deine Herangehensweise doch in deinen Kommentar!

4 Bildideen kostenlos

Pin mich!

Das kannst du bei Regen fotografieren!

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Antworten Tabea 01/18/2017 at 8:15 pm

    Im Regen habe ich irgendwie immer Angst, dass meine Kamera vom Wasser Schaden nehmen könnte. Schade, dass ich nicht 4 Arme habe, um die Kamera halten zu können und gleichzeitig Schirm zu benutzen 😉

    Regentropf am Fenster habe ich schon 1000 Mal fotografiert – und irgendwie weiß ich nicht, was ich da machen sollte, damit die mal anders aussehen.
    Verschwommene Verkehrslichter stehen aber schon länger auf meiner Foto-Liste 😉
    In einem Einkaufszentrum würde ich mich aber mit Kamera unwohl fühlen… gerade in einer Kleinstadt wie meiner…

    Liebe Grüße und danke für die Tipps!

    • Antworten Marie 01/22/2017 at 1:35 pm

      Ich bin der Meinung, die Leute sollen denken, was sie wollen 😛
      Ich wünschte Manchmal auch, dass ich mehr als zwei Arme hätte, um alles gleichzeitig selbst machen so können 😀 Allerdings gibt es ja tatsächlich Regenschirme mit entsprechenden Tragefunktionen, welche die Kamera und die Person dahinter schützen soll. Oder (die günstigere Variante) man versucht es mt einer Regenschutzhülle. Bei Amazon liegt die bei 13€ 🙂

      Lieben Gruß zurück!

  • Antworten Sabienes 01/24/2017 at 4:26 pm

    Vorsicht vor Einkaufszentren! Da habe ich mal in Lissabon einen mords Anschiss kassiert, weil die Betreiber dort das Hausrecht haben (gut, dass ich kein Portugiesisch kann 😉 )
    LG
    Sabienes

    • Antworten Marie 01/25/2017 at 2:34 pm

      Stimmt! Danke für den Hinweis! Wird sofort mit eingebunden 🙂

  • Antworten Sabrina 01/29/2017 at 1:47 pm

    Ich muss sagen, dass ich den Regen super finde. Gerade auch für Portraits. Wenn man von innen nach draußen fotografiert lässt sich dadurch auch eine tolle Stimmung erzeugen. 🙂 Der Winter fordert immer wieder aufs neue unsere Kreativität heraus! 😛

    ❤, Sabrina

    • Antworten Marie 03/04/2017 at 9:20 pm

      Da stimme ich dir zu 🙂 Nur zu viel Regen finde ich blöd. Das Grau und der Matsch ziehen einen so schnell runter…

    Mein Kommentar

    « « Review // Emotionale Portraitfotografie ◌◌◌ Wie dich nur zwei Shootings besser machen! » »